Nordseereport Spezial - Die Welt des Windes

Montag, 25. Dezember 2017, 19:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 03. Januar 2018, 06:20 bis 07:20 Uhr

Ein Segelschiff.

4,67 bei 24 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

14 Knoten aus Nordwest – das ist nicht gerade das optimale Strandwetter. Doch in Neuharlingersiel ist man hartgesotten. Kitesurfen steht auf dem Programm, zwei Anfänger wollen heute ihr Glück auf den Brettern versuchen, die hier Boards heißen. In der Luft flattert ein Lenkdrachen als Antrieb. Zumindest im besten Fall. Die beiden Schüler haben zwar schon ihre ersten Schritte im Urlaub in Spanien gemacht, doch die Bedingungen an der Nordseeküste sind dann doch ein bisschen schwieriger. Die größte Herausforderung ist der Start: Der Schirm muss in den Wind gedreht werden; gleichzeitig versucht der Sportler, auf das Board zu klettern.

Zeit für die Profis

„Die Beine auf 12 Uhr, den Oberkörper nach vorn“, hört man die Anweisung von Lehrer Stefan Oest. Es ist eine knifflige Übung – gerade für Anfänger. Zum Glück tragen die beiden Schüler Neoprenanzüge, denn das Wasser hat keine Badetemperatur. „Die Welt des Windes“ heißt die neue Ausgabe des Nordseereports Spezial im NDR Fernsehen – und der Wind brist jetzt ganz schön auf an der Küste. Es wird Zeit für die Profis.

"Perfekte Bedingungen"

Oest gerät nun richtiggehend ins Schwärmen. "Das sind perfekte Bedingungen für mich. Ich mag gern hohe Wellen und starken Wind", sagt er und ab geht’s auf das Meer. Es folgen waghalsige Sprünge und elegante Manöver. So kann es also aussehen, wenn man viel übt. Für die beiden Anfänger ist das allerdings noch ein langer Weg. Kitesurfen liegt gerade ziemlich im Trend: Die Kurse in Neuharlingersiel, in Deutschlands größter Surfschule, sind fast immer ausgebucht. Vor allem in der Feriensaison ist es nicht einfach, hier einen Platz zu bekommen.

Ausrüstung über Bord

Einen guten Platz sucht auch Hinrich Franck, allerdings ein paar Seemeilen weiter nordöstlich. Hier, bei Helgoland, findet heute die Nordseewoche statt. Mehr als 100 Boote sind am Start, es ist die größte Regatta an der deutschen Küste. Franck ist Segelfotograf: Seit 13 Jahren knipst er die Teilnehmer des Rennens schon. "Man kann nur schöne Fotos machen, wenn man an die richtigen Stellen gelangt", sagt er. Erfahrungswerte. Franck ist früher selbst gesegelt. Er kennt die Bedingungen und die eine oder andere Ausrüstung ist ihm auch schon über Bord gegangen. Das bleibt ihm heute erspart.

200 Drachen in Handarbeit

Die Besatzungen grüßen, rufen, winken, wenn sie ihn und seine Kamera erspähen. "Die Interaktion zwischen der Mannschaft, das finde ich spannend", sagt er. Um Teamgeist geht es auch bei den Schulzes aus Cuxhaven: Sie sind leidenschaftliche Drachenbauer. Fast 200 Exemplare haben Dörte und ihr Mann Frank bereits gefertigt. Heute ist ein weiterer Jungfernflug angesetzt. Ein Drachen in der Form einer überdimensionierten Krawatte steigt in den Himmel an Cuxhavens Strand und Frank Schulz lacht das Herz. "Entscheidend ist, dass er fliegt", sagt er.

Schwanz dreht sich ein

Einen kleinen Schönheitsfehler gibt es allerdings. Der Schwanz des Flugobjektes dreht sich immer wieder ein. Doch alles halb so wild, findet Schulz. "Wenn man sieht, dass das funktioniert, das ist schön", sagt er. Der Wind weht mit Stärken von drei bis vier – das sind optimale Bedingungen für Drachen. Wichtig bei den großen Modellen sind Handschuhe für den Lenker. Denn wenn der Wind richtig zerrt, kann man sich sonst ganz leicht die Finger verletzen.

Willkommen in der "Welt des Windes"!

Außerdem sind die Autoren des Nordseereports in der neuen Ausgabe zu Gast bei der Windvorhersage des Deutschen Wetterdienstes und in St. Peter-Ording. Dort drücken und reißen Wind und Wasser an den berühmten Pfahlbauten. Auf Langeoog begleiten sie Insulaner, die sich auf eine Sturmflut vorbereiten und auf den windumtosten Orkney-Inseln vor der schottischen Küste tüfteln Wissenschaftler an einer Nutzung des Meeres als Energiequelle. Auch die Moderatorinnen, Antje Wöhnke und Laura Lange, wagen sich in die Böen: Sie nehmen an einer Regatta für Traditionssegler in Wilhelmshaven teil. Willkommen in der "Welt des Windes"!

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Susanne Wachhaus
Redaktion
Angela Sonntag
Moderation
Antje Wöhnke
Laura Lange
Produktionsleiter/in
Thomas Kay