Nordmagazin

Donnerstag, 13. Februar 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 14. Februar 2020, 03:15 bis 03:45 Uhr
Freitag, 14. Februar 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Coronavirus: Auswirkungen für den Hafen Rostock

Zur Eindämmung des Coronavirus läuft AIDA Cruises bis auf weiteres keine Häfen in China oder Hongkong mehr an. Dies betrifft die aktuelle Reise von AIDAvita sowie zwei Reisen von AIDAbella im März 2020. Über die Routenänderungen wurden alle Gäste informiert und es wurden Alternativprogramme angeboten. Zurzeit gibt es keine Direktanläufe aus China, so Sprecher der Stadt Rostock. Im Hafen- und Seemannsamt Rostock liegt für medizinische Notlagen der Notfallplan für den Seehafen Rostock und das Kreuzfahrtterminal Warnemünde vor.

Weitere Informationen
NDR Info

Felbermayr: Coronavirus könnte Wirtschaft stark schaden

NDR Info

Könnte der Coronavirus-Ausbruch auch die deutsche Wirtschaft in die roten Zahlen rutschen lassen? Gabriel Felbermayr vom Kieler Institut für Weltwirtschaft hält das nicht für ausgeschlossen. mehr

Prüfung: Gutachten nach tödlichem Fahrradunfall in Wismar liegt vor

Nach dem tragischen Fahrradunfall in Wismar im vergangenen November liegt jetzt das Gutachten vor. Die 16-Jährige war auf dem Weg zur Schule in der Fußgängerzone von einem LKW überfahren worden. Beitrag: Die Sachverständigen der Dekra haben den Unfall auf dem Boulevard nachgestellt. Laut Gutachten kam das Mädchen mit ihrem Fahrrad aus einer Seitengasse, der LKW-Fahrer von links, auf der Kreuzung stießen beide zusammen. Die 16-Jährige wurde seitlich von dem Lieferwagen erfasst und starb noch an der Unfallstelle. Der LKW war mit einer Geschwindigkeit von 14 km/h unterwegs. Erlaubt ist dort Schrittgeschwindigkeit, die variiert je nach Gerichtsauffassung zwischen 7 und 15 km/h. Wie schnell das Mädchen war, lässt sich nicht ermitteln. Jedoch, wenn sie schneller als 15 km/h gefahren ist, wäre der Unfall nicht vermeidbar gewesen. Sowohl Fahrrad als auch LKW waren technisch in Ordnung. Die Staatsanwaltschaft wird nun das Gutachten prüfen und dann entscheiden, ob sie gegen den Fahrer ermittelt.

Straftaten: "Problemkids" in Rostock

Nach den jüngsten Randalen von zwei 13-jährigen in Rostock werfen wir einen aktuellen Blick auf den Umgang mit "Problemkids" in MV und Rostock. Denn sie sind nicht zum ersten Mal aufgefallen - Diebstahl, Sachbeschädigung und sogar schwere Brandstiftung stehen auf der Liste der von ihnen begangenen Delikte.

Vermarktung: Unterstützung für Hofkäsereien in MV

Regionale Produkte liegen im Trend, heißt es. Doch gerade kleinen Produzenten fehlt es an professioneller Vermarktung. Hofläden liegen meist weitab der größeren Städte und verzeichnen, gerade außerhalb der Urlaubssaison, kaum Gewinne. Deshalb hat das Landwirtschaftsministerium MV zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen und sechs Preisträger prämiert.

Weitere Informationen

Unterwegs auf der Milch- und Käsestraße

Leckeren Käse nicht nur probieren, sondern auch selbst herstellen: Das können Besucher auf Höfen an der Milch- und Käsestraße in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Neubau: Rostocker Tierklinik investiert in neuen Standort

Der Neubau der Rostocker Tierklinik hat begonnen. Sie soll mit 1.600 Quadratmetern Fläche doppelt so groß werden wie die alte aus dem Jahr 1952. Diese ist zwar mit rund 60 Fachkräften und diversen tiermedizinischen Abteilungen die größte Spezialklinik im Nordosten. Sie stößt aber seit Jahren räumlich und organisatorisch an ihre Grenzen. Nach der Fertigstellung des neuen Gebäudes in etwa einem Jahr soll die alte Tierklinik auf dem Areal an der Thierfelder Straße abgerissen werden.

Filmvorführung: Kinoleinwand auf vier Rädern

Bis zu zehn Filmvorführungen macht der Landkinoverein im Monat. Die Spielstätten sind Dorfgaststätten, Vereins- oder Feuerwehrhäuser. 2014 hat sich der Verein gegründet. Die Idee dazu entstand im Wohnzimmer. drei verschieden große Leinwände, ein Mischpult, Beamer, Boxen und ein Laptop. Das Auto ist jedes Mal bis an die Decke gefüllt. Mittlerweile bringen sie die Filme in ca. 18 kleine Dörfer. Ein Kinoerlebnis in Wohlfühlatmosphäre. Im vergangenen Jahr wurde das Projekt mit dem Landeskulturpreis geehrt.

Auszeichnung: Schwaaner Kunstmuseum ehrt Lisa Jürß

Mehr als 30 Jahre arbeitete Lisa Jürß im Staatlichen Museum Schwerin, zuletzt sogar als amtierende Direktorin. Die Schwaanerin hat Künstler und Ausstellungen in alle Welt begleitet und die Mecklenburger Malerei wieder aus der Versenkung geholt. In Schwaan hat sie für die Umwandlung der alten Mühle in ein Kunstmuseum gekämpft. Nebenbei hat sie immer gemalt, ihre Heimatstadt als zeitgenössische Künstlerin in Babizon und Tervuren vertreten. Das Kunstmuseum Schwaan widmet der Kunstwissenschaftlerin zu ihrem runden Geburtstag die Ausstellung "Lisa Jürß. 80 Jahre und kein bisschen leise" gewidmet.

Moderation
Birgit Keller
Nachrichtenmoderation
René Steuder
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung997018.html