Nordmagazin

Mittwoch, 01. Januar 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 02. Januar 2020, 03:30 bis 04:00 Uhr
Donnerstag, 02. Januar 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Tradition: Warnemünder Turmleuchten

Traditionell am Abend des 1. Januar wird in Rostock-Warnemünde der Jahresauftakt mit einer spektakulären Show gefeiert. Von 2000 bis 2014 erwartete der "Leuchtturm in Flammen" Besucher und Einheimische mit einer einzigartigen Kombination aus Licht, Laser, Feuerwerk und Live-Performance. Ab 2015 fand die Veranstaltung zum ersten Mal unter dem neuen Namen "Warnemünder Turmleuchten" statt. Auch heute werden wieder viele Leute erwartet - das Spektakel beginnt um 18.00 Uhr.

Was ändert sich in 2020?

Weitere Informationen
Ein Kalender zeigt die letzten Tage im Dezember und die ersten im Januar 2020 © NDR Foto: Axel Franz

Das ändert sich im neuen Jahr

Die Bahn senkt die Fahrpreise, Auszubildende bekommen mindestens 515 Euro pro Monat und Strom wird teurer: Zum Jahreswechsel sind viele Änderungen in Kraft getreten. Ein Überblick. mehr

Nach der Feier: Das große Aufräumen beginnt

Nach der großen Feier beginnt das Aufräumen. Die Männer der Schweriner Straßenreinigung haben alle Hände voll zu tun. Das frühe Aufstehen sind sie gewohnt - die Silvesternacht war besonders kurz. Insgesamt werden heute 3,5 Tonnen Müll zusammenkommen.

Herzlich willkommen: Die ersten Babys sind da

In Mecklenburg-Vorpommern ist das erste Baby im Jahr 2020 in Rostock zur Welt gekommen. Das Mädchen wurde heute Nacht um 0.45 Uhr geboren. In Neubrandenburg kamen gleich zwei Mädchen und ein Junge zur Welt.

Selbsthilfegruppe DDR-Dopingopfer

Seit 1 1/2 Jahren trifft sich die Selbsthilfegruppe der DDR-Sportgschädigten in Schwerin. Die Landesbeauftragte wollte den Betroffenen nicht nur helfen, dass sie die gesetzlich mögliche Entschädigung bekommen, sie möchte ihnen vor allem eine Möglichkeit geben, über ihre Erfahrungen, Schmerzen und Ängste zu reden - mit Gleichgesinnten in einem geschützten Raum.

Es werden wieder Mini-Dampfloks gebaut

Mecklenburg-Vorpommern hat sich bisher im Lokomotivbau nicht so besonders hervorgehoben. Jetzt haben in Brodersdorf findige Entwickler einen Neustart gewagt. Sie bauen Lokomotiven in Serie und zwar trotz all der Diskussionen um den Kohleausstieg.

 

Moderation
Stefan Leyh
Nachrichtenmoderation
René Steuder
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung983370.html