Nordmagazin

Dienstag, 13. August 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 14. August 2019, 09:00 bis 09:30 Uhr

Urteil: Caffier scheitert mit Klage wegen seines umstrittenen Ferienhauses auf Usedom

Das Landgericht Stralsund hat die Klage von Innenminister Caffier gegen den Kreistagsabgeordneten Jikeli abgewiesen. Der CDU-Politiker wollte dem SPD-Abgeordneten verbieten lassen, den Bau seines Ferienhauses auf Usedom als rechtswidrig zu bezeichnen. Nach Auffassung der Richter steht Caffier kein Unterlassungsanspruch zu. Das Urteil der Zivilkammer ist noch nicht rechtskräftig. Innenminister Caffier kann Berufung beim Oberlandesgericht Rostock einlegen. Jikelis Fraktion im Kreistag von Vorpommern-Greifswald hatte dem Minister und drei anderen Bauherren mehrere Verstöße gegen Rechtsvorschriften vorgeworfen. Nach Caffiers Überzeugung lief der Bau aber rechtmäßig. Ob damals alle Vorschriften eingehalten wurden oder nicht, darüber hatte das Gericht heute nicht zu urteilen.

Weitere Informationen

Ferienhaus auf Usedom: Caffiers Klage abgewiesen

Das Landgericht Stralsund hat die Klage von Innenminister Caffier gegen den SPD-Kreistagsabgeordneten Jikeli abgewiesen. Dieser darf somit weiter behaupten, der Bau des Ferienhauses sei rechtswidrig. mehr

Sanierung: Beseitigung der Unwetterschäden am Doberaner Gymnasium

Die Schüler des Friderico-Francisceum -Gymnasiums in Bad Doberan werden voraussichtlich nicht vor Ende August in ihr Schulgebäude zurückkehren können. Der Unterricht für die rund 900 Schüler soll aber sobald wie möglich beginnen – in Ausweichunterkünften. Ein ungewöhnlich starker Platzregen verlängerte die Sommerferien für viele Gymnasiasten in und um Bad Doberan. Dabei kam es zu einem Wassereinbruch im Erdgeschoss der Schule. Gut 20 Zentimeter hoch stand das Wasser hier. Geschätzter Schaden bisher 150.000 Euro. Zurzeit werden nur Schüler der 12. Klasse unterrichtet – im ehemaligen Amtsgericht. Ab Donnerstag sollen dann auch die 10. Und 11. Klassen wieder die Schulbank drücken, zum Teil in Räumen der Berufsschule. Wann genau alle der 940 Schüler an ihre Schule zurückkehren können, das entscheidet der Landkreis Rostock in den kommenden Tagen.

Pipeline: Nord Stream Teil-Trassen verbunden

Vor der Südostspitze Rügens sind zwei bereits im Vorjahr verlegte Leitungsstücke von knapp 30 und 40 Kilometern Länge der Erdgasleitung Nord Stream verbunden worden. Dazu sind die jeweiligen Leitungsenden aus dem Wasser gehoben und am Verlegeschiff zusammengeschweißt worden. Die Rohre würden danach wieder auf den knapp 20 Meter unter dem Meeresspiegel liegenden Meeresboden abgesenkt. Prüfungen, Korrosionsschutz und Verankerung der Leitungen am Boden würden noch einige Tage in Anspruch nehmen, hieß es. Den Planungen zufolge soll die neue, ebenfalls etwa 1.200 Kilometer lange Ostsee-Pipeline Ende des Jahres betriebsbereit sein.

Weitere Informationen

Nord Stream 2: Zwei Teil-Trassen verbunden

Beim Bau der Nord-Stream-2-Pipeline sind zwei Leitungsstränge verschweißt worden. Derweil schließt Nord Stream Bauverzögerungen und Millionen-Mehrkosten nicht aus. mehr

Programmtipp: Vom Rockerboss zum Antigewalttrainer

Gewalttäter Sport, Rechtsextremer, Händler von verbotener Musik, Chef einer Rockergruppe, Drogen- und Menschenhändler. Auch wenn es schwer zu glauben ist, dass all das in ein Leben passt: Philip Schlaffer hat genau das alles getan. Bis Ende 2014 er in Wismar mit seiner Rockergruppe „Schwarze Schaar Wismar“ Angst und Schrecken verbreitet, auch wir im Nordmagazin haben immer wieder über Schlaffer berichtet. Mittlerweile ist er aus der Szene raus. Heute arbeitet Schlaffer in der Prävention gegen rechts. Er will Jugendlichen helfen, den Hass, den auch er früher viele Jahre jeden Tag gespürt hat, in den Griff zu bekommen.

Programmtipp

Gegen den Hass

13.08.2019 23:25 Uhr

Philip Schlaffer war einst einer der bekanntesten und gefährlichsten Extremisten ganz Deutschlands. Heute arbeitet er in der Prävention gegen rechts und will Jugendlichen helfen. mehr

Niederlage: Erstrunden-Aus für Hansa Rostock im DFB-Pokal

Jede Serie endet bekanntlich einmal. So nun auch die des FC Hansa Rostock im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart. Viermal hatten sich beide Traditionsclubs vor ihrem Duell am Montagabend in dem Wettbewerb gegenübergestanden - jedes Mal jubelten am Ende die Norddeutschen. Gestern leider hat Hansa Rostock gegen VfB Stuttgart verloren.

Weitere Informationen

Bitteres Erstrunden-Aus für Hansa Rostock

Fußball-Drittligist Hansa Rostock ist trotz eines sehr ansprechenden Auftritts aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Die Mecklenburger verloren unglücklich gegen den VfB Stuttgart. mehr

Sommerserie: Ungewöhnliches Wohnen in MV

Abenteuerlich wohnen, so müsste eigentlich die heutige Folge unser Sommerserie heißen. Nur einen Steinwurf von Schwerin entfernt haben wir junge Leute getroffen, die sehr sehr abgeschieden leben. Ohne Straßenschild und Hausnummer und ohne Haus.

Weitere Informationen

Außergewöhnliche Wohnorte in MV

Plattenbau, Bauernhof, Hausboot oder Bungalow? In einer Sommerserie stellt das Nordmagazin außergewöhnliche Wohnorte in Mecklenburg-Vorpommern zweimal wöchentlich vor. mehr

Moderation
Birgit Keller
Nachrichtenmoderation
Anke Rösler
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung931636.html