Nordmagazin

Sonntag, 21. Juli 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 22. Juli 2019, 09:00 bis 09:30 Uhr

30 Minuten regionale Information und Unterhaltung aus dem Land - für das Land.

Rückblick: Unwetter über Mecklenburg-Vorpommern

Samstag später Nachmittag: Ein Unwetter mit Regen, Sturm und Blitzschlägen hat zu zahlreichen Polizei- und Feuerwehreinsätzen geführt. Allein in Westmecklenburg musste die Feuerwehr rund 100 Mal ausrücken. Innerhalb von drei Stunden mussten die Einsatzkräfte vor allem herabgestürzte Äste und umgeknickte Bäume von den Straßen räumen. Auch zahlreiche Keller mussten ausgepumpt werden. In der Schweriner Weststadt stürzte ein Baum auf zwei Reihenhäuser - die Dächer wurden dabei stellenweise beschädigt.

Dank-Gottesdienst in Alt Jabel

Zwei Wochen nach der Löschung des Waldbrandes auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen lädt die evangelische Kirchengemeinde Alt Jabel zu einem Dankgottesdienst ein. Darin solle Gott für die Bewahrung gedankt werden und den Einsatzkräften für ihr Engagement - so der evangelische Gemeindepastor Alt Jabels.

Auf in den Hafen: Fischerfest Gaffelrigg in Greifswald

Jedes Jahr lockt das größte maritime Volksfest Vorpommerns rund 50.000 Besucher in das Fischerdorf Wieck. Dieses bunte Treiben lassen sich sowohl Urlauber als auch Einheimische nicht entgehen. Auch Liebhaber von Traditionsschiffen können sich auf rund 40 Museumsschiffe freuen.

Zeitreise: Schliemann in der DDR

In Ankershagen wurde heute den ganzen Tag über ein "Griechisches Fest" gefeiert. Natürlich gab es auch Tzatziki und Sirtaki. Das mitten in Mecklenburg südliches Flair zelebriert wird, liegt - klar - an Heinrich Schliemann. Schließlich wuchs der Entdecker Trojas hier auf. Museen in Ankershagen und Neubukow erinnern an den Archäologen. Wie die Museen zu DDR-Zeiten entstanden, war ungewöhnlich. Der Arbeiter- und Bauernstaat tat sich lange schwer mit dem Schliemann-Erbe.

Sommerreise: Ausflug zum Wasserturm Malchin

Wasserturm Malchin: hier wohnt Tischlermeister Thiel, Tochter und Sohn. Der 47-Jährige hat die abgefahrenste Wohnung in Malchin: 240 Quadratmeter Wohnfläche auf sieben Etagen. Von den eigenen vier Wänden kann er allerdings nicht reden, sein Haus hat nämlich nur eine. Und die ist rund. Thiels Wohnhaus ist 25,5 Meter hoch, 111 Jahre alt und steht unter Denkmalschutz.

Außerdem in der Sendung:

  • Wochenrückblick
  • Nachrichten & Wetter

Moderation
Stefan Leyh
Nachrichtenmoderation
Annika de Buhr
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung927286.html