Nordmagazin

Sonntag, 17. Dezember 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 18. Dezember 2017, 09:00 bis 09:30 Uhr

Diskussion: Streit um Neustrelitzer Schlossareal

Potsdam hat es vorgemacht, Berlin ist immer noch dabei und einige Neustrelitzer wollen es: den Wiederaufbau des Stadtschlosses. Doch das ist nur ein ferner Traum. Die aktuelle Debatte in der Stadt dreht sich nicht um Luftschlösser, sondern um den einsturzgefährdeten Keller des ehemaligen Schlosses. Das Land möchte ihn zuschütten - und sorgt damit für Proteste.

Weitere Informationen

Orangerie Neustrelitz soll saniert werden

Es ist eine von nur drei Bauten seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern. Nun soll die Orangerie in Neustrelitz umfangreich wiederhergestellt werden. Das Land gibt dafür 3,5 Millionen Euro. mehr

Heiligendamm: Die Pelenkette strahlt wieder

Die Perlenkette in Heiligendamm gilt historisch wie architektonisch als einzigartig: sieben klassizistische Logierhäuser aus dem späten 19. Jahrhundert. Zu DDR-Zeiten waren sie bewohnt, aber der Staat investierte nichts. Nach der Wende verfielen sie nach und nach. Bereits 1998 kaufte der Großinvestor Anno August Jagdfeld das einmalige Ensemble - nun endlich erstrahlt die Perlenkette wieder peu a peu. Die zweite Villa, die Villa "Greif", wächst zu einem Luxusgebäude. Im späten Frühjahr sollen die ersten Bewohner einziehen.

Video
02:33

Heiligendamm: Villa Greif begeht Richtfest

03.07.2017 19:30 Uhr

Bis 2022 sollen alle sieben Logierhäuser der "Perlenkette" in Heiligendamm saniert sein, mit der Villa Greif feierte nun das zweite Haus Richtfest - jedoch unter widrigen Umständen. Video (02:33 min)

Ehrung: Bugenhagenmedaille in Rosenow verliehen

Früher arbeitete Bettina von Wahl als Juristin, später als Journalistin, in Hamburg. Das war ihr Leben vor dem Ehrenamt. Heute ist sie rund um die Uhr im Einsatz für die evangelische Kirche in Mecklenburg - im Kirchenkreis Mölln. Dafür bekommt sie heute die höchste Auszeichnung, die die Nordkirche zu vergeben hat.

Weitere Informationen
mit Video

Bettina von Wahl erhält Bugenhagenmedaille

Für ihr ehrenamtliches Engagement in der Nordkirche ist Bettina von Wahl mit der Bugenhagen-Medaille ausgezeichnet worden. Ihr Einsatz gilt unter anderem dem Erhalt von alten Dorfkirchen. mehr

Zeitreise: Gestohlene Identität

Es gibt Familiengeschichten, die lassen die Familienmitglieder über Jahrzehnte nicht los - und manche dieser Geschichten erzählen auch eher unbekannte und noch nicht ganz aufgearbeitete Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte. So wie die der Familie Ebner. Ihre Geschichte begann als grenzüberschreitende Liebesgeschichte zweier Menschen und wurde unversehens zu einem echten Fall von Spionage zwischen Ost und West.

Schwarz-Weiß-Fotos von Karin und Manfred Ebner aus den 1960er-Jahren © NDR

Wie die Stasi Westdeutschen die Identität stahl

Nordmagazin -

Aus Liebe siedelt Manfred Ebner 1972 in die DDR über. Kurz darauf wird er von der Stasi verhaftet. Jahre später erfährt er warum: Unter seinem Namen war ein DDR-Spion im Westen unterwegs.

4,14 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Außerdem in der Sendung:

  • Woran glaubst du?
  • Heiteres Gegenständeraten: Was ist das?

Redaktionsleiter/in
Michael Schmidt
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung714838.html