Nordmagazin

Montag, 14. Februar 2022, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 15. Februar 2022, 03:15 bis 03:45 Uhr
Dienstag, 15. Februar 2022, 09:00 bis 09:30 Uhr

Antrittsbesuch: Bundeswirtschaftsminister Habeck in MV

Der Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck wird heute in MV erwartet. Unter anderem besucht er die MV Werften in Rostock und Wismar sowie die APEX-Group in Rostock-Laage.

Weitere Informationen
Robert Habeck (Grüne, links), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, beantwortet Fragen von Journalisten neben Reinhard Meyer (SPD), Wirtschafts-, Tourismus- und Verkehrsminister von Mecklenburg-Vorpommern, bei einer Pressekonferenz im Wirtschaftsministerium von Mecklenburg-Vorpommern vor einem Strandkorb mit den Fahnen verschiedener Länder.  Foto: Jens Büttner

Bundes-Wirtschaftsminister Habeck zum Antrittsbesuch in MV

Nach Gesprächen mit Landesministern steht ein Besuch bei den MV-Werften in Wismar auf dem Programm. mehr

Valentinstag: 71 Jahre Ehe

Ein Ehepaar aus Neukloster ist schon seit 71 Jahren verheiratet und hat im letzten Jahr die Gnadenhochzeit gefeiert. Wir haben das Paar besucht und uns seine Geschichte erzählen lassen.

Kreativwirtschaft: "Warnow Valley" vor dem Aus

Grafiker, Programmierer, Filmemacher - die Kreativwirtschaft boomt am Rostocker Stadthafen - das "Warnow Valley" hat sich in den vergangenen Jahren zum Mittelpunkt eines sehr dynamischen Netzwerkes entwickelt. Allerdings hat der Eigentümer der Fläche am Stadthafen jetzt andere Pläne und somit droht dem Kreativquartier der Abriss.

Weitere Informationen
Karolin Quandt sitzt auf einer Bank links vom Eingang des "Warnow Valley". Auf der rechten Seite steht ein Strandkorb. © Katja Bülow Foto: Katja Bülow

Dringend gesucht: Neues Quartier für Kreative in Rostock

Auf der Suche nach einem Heimathafen: Die Kreativwirtschaft im Rostocker "Warnow Valley". mehr

Naturschutz: Arbeiten am Mannhagener Moor

Mecklenburg-Vorpommern ist mit rund 300.000 Hektar eines der moorreichsten Bundesländer. Auch heutzutage wird der überwiegende Teil landwirtschaftlich genutzt. Das ist jedoch nur deshalb möglich, weil hauptsächlich in den Jahren von 1960 bis 1990 die meisten Moore entwässert wurden. Heute wissen wir: Moore sind enorm wichtig für den Klimaschutz. Sie binden das Kohlendioxid - jedoch nur dann, wenn sie geschützt werden und nicht austrocknen. Und um eines dieser Moore kümmert sich jetzt die Greifswalder Succow-Stiftung, gemeinsam mit vielen Helfern.

Dorfgeschichte: Das Leben in Wolde

Weitere Informationen
Zwei Reporter am Ortseingang von Gudow.

Dorfgeschichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Jede Woche suchen Reporter kleine Dörfer in MV auf und kommen mit den Menschen ins Gespräch - der Überblick. mehr

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert