Nordmagazin

Samstag, 23. Oktober 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 24. Oktober 2021, 03:15 bis 03:45 Uhr
Sonntag, 24. Oktober 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Parteitag: AfD tagt in Grevesmühlen

Die AfD in Mecklenburg-Vorpommern soll weiter von zwei Sprechern geführt werden. Beim Parteitag in Grevesmühlen verfehlte der von der Parteispitze unterstützte Antrag für eine Ein-Vorsitzenden-Regelung die dafür notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit. Bei der anschließenden Aufstellung der Kandidaten war jedoch der bisherige Co-Sprecher Leif-Erik Holm der einzige Kandidat. Die Gegner der Ein-Sprecher-Spitze sagten unter anderem, dass es angesichts der Zerrissenheit der Partei besser sei, wenn ein zweiter Sprecher vorhanden sei.

Segelevent: 31. Internationaler Herbstpokal auf dem Schweriner See

Seit nunmehr 31 Jahren richten die beiden Schweriner Traditionsvereine, der Segelverein Schwanenhalbinsel und der Schweriner Yacht-Club, den Internationalen Herbstpokal auf dem Schweriner See aus. Es wird mit rund 500 Teilnehmern gerechnet, in den Bootsklassen Optimist, ILCA und Europe.

Pflanzaktion: "Bürger für Bäume" in der Rostocker Heide

4.200 junge Bäume sollen auf knapp einem Hektar Fläche in die Erde kommen. Anpacken darf jeder, lediglich ein Spaten und festes Schuhwerk werden benötigt. Beim Einpflanzen helfen Förster und Waldarbeiter. Mit der Aktion soll für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur geworben werden.

Wintersaison: Vorbereitungen der Straßenmeistereien

Die Straßenmeistereien der Straßenbauämter Neustrelitz, Schwerin und Stralsund bereiten sich zur Zeit auf die Wintersaison vor. Neben dem Festschreiben von verbindlichen Schichtplänen, Überprüfung der Einsatzgeräte und Bestellung von Streugut absolvieren viele Mitarbeierinnen und Mitarbeiter auch ein Fahrsicherheitstraining auf dem ehemaligen Militärflugplatz Lärz. Dabei wird unter anderem trainiert, vollbeladene Einsatzfahrzeuge auf trockener und nasser Fahrbahn sicher zu führen.

Naturkastastrophen: Grenzübergreifende Übung auf Usedom

Naturkatastrophen, wie zuletzt in NRW werden immer häufiger. Starkregen, Überschwemmungen – die Folgen sind meist verehrend. Genau in diesem Fall müssen Einsatzkräfte schnell an Ort und Stelle sein. Die Abläufe müssen sitzen. Genau das wird jetzt im Grenzgebiet auf Usedom geübt. Bei der Übung werden verschiedene Szenarien des Katastrophenfalls durchgespielt. Über 150 Einsatzkräfte aus ganz Mecklenburg-Vorpommern sind dafür vor Ort. Ziel der Übung ist es, die Abläufe und Arbeitsweisen auf deutscher und polnischer Seite abzugleichen und zu verbessern.

Programmtipp: Hanseblick "Lilienthals Erben"

Die jüngsten beginnen mit 14 Jahren, die Ältesten sind Rentner im Fallschirmsportclub Mecklenburg. Sie ziehen seit 20 Jahren im Sommer in ein Camp auf Usedom. 130 Fallschirmspringer waren es dieses Jahr. Für unseren Hanseblick wollte Moderatorin Friederike Witthuhn ausprobieren, wie das so ist in 4000 Meter Höhe.
Hanseblick - "Lilienthals Erben", am Sonntag. 24.10.2021 um 18:00 Uhr im NDR Fernsehen.

Rückblick: Die Highlights der Nordmagazin-Woche

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert