Nordmagazin

Sonntag, 11. April 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 12. April 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Infektionsschutzgesetz: Entwurf für bundesweit einheitliche Corona-Regeln vorgelegt

Nächtliche Mammutsitzungen, bei denen immer wieder Informationen nach draußen dringen, Beschlüsse, die keine drei Tage halten, Landkreise, die sich nicht an die Notbremse halten wollen. All das hat das Vertrauen der Bevölkerung in die Handlungsfähigkeit der Regierenden massiv beeinträchtigt. Jetzt soll das Infektionsschutzgesetz geändert werden. Die Bundesregierung hat einen Entwurf für das geplante Gesetz mit einheitlichen Corona-Maßnahmen vorgelegt. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 sollen demnach strenge Kontaktbeschränkungen und nächtliche Ausgangssperren gelten.

Umsatzausfall: Hotelier mit leeren Taschen

Das zweite Ostergeschäft, das ins Wasser fiel, die Hotels sind immer noch geschlossen. Wie kann das Tourismusgewerbe überleben? Dazu gibt es Care-Pakete aus dem Wirtschaftsministerium. Sie heißen z. B. Überbrückungshilfe, Kurzarbeitergeld oder Novemberhilfe. Aber kommen die auch an? Wir haben einen Hotelier in Güstrow besucht.

Zeitreise: 30 Jahre "Wartburg"

An diesem Wochenende vor 30 Jahren ist in Eisenach der letzte Wartburg vom Band gelaufen. Damit platzten nach vielen Jahrzehnten die verzweifelten Hoffnungen der Mitarbeiter die Marke Wartburg noch retten zu können.

Löschangriff: Feuerwehrübung in Güstrow

Eigentlich sollte der DDR-Wohnblock der AWG in Güstrow abgerissen werden. Aber den Feuerwehren fehlt es an realen Übungsorten und die Pandemie brachte den Helfern enorme Ausbildungsrückstände ein. Damit ist jetzt Schluss, denn die Wohnungsgenossenschaft stellt den Kameraden das Haus für Übungszwecke zur Verfügung.

Aufstiegskampf: Empor gewinnt Heimspiel gegen TuS Sprenge

Gelungener Start für die Handballer des HC Empor Rostock in die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga. Die Mecklenburger gewannen ihr Heimspiel gegen den TuS Spenge mit 31:25.

Service: Giftködertraining für Hunde

Es passiert immer wieder: Hundehasser legen Giftköder aus. So sind kürzlich in Boltenhagen Brötchen mit einem undefinierbaren Granulat gefunden worden. Oft sterben die Hunde dann elendig. Aber Herrchen und Frauchen können ihren Hunden auch beibringen nichts entlang des Weges zu fressen.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert