Nordmagazin

Dienstag, 02. Februar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 03. Februar 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Impfgipfel: Ministerpräsidentin Schwesig kritisiert Ergebnisse

Auch nach dem Impfgipfel bleibt Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Kritik an der Impf-Kampagne. Es gebe zu wenig Impfstoff gerade für die älteren Menschen, sagte Schwesig im Anschluss an die Beratungen. Die Ministerpräsidentin ist unzufrieden: Es sei zwar gut, dass wahrscheinlich bis Ende des Sommers jedem ein Impfangebot gemacht werden könne. Aber: dass angesichts der Mutationen jetzt nicht genügend Impfstoffe für die Älteren bereitstehe, das seien schlechte Nachrichten. Warum die EU-Kommission - anders als andere Länder - nicht mehr Impfstoff bestellt habe, blieb ungeklärt, kritisierte Schwesig. MV brauche aber verbindliche Zusagen über Liefermengen, auch um den Menschen verlässliche Impftermine anzubieten. Zur Zeit habe das Land nur bis zum 22. Februar Gewissheit über die Impf-Stoff-Lieferungen.

Weitere Informationen
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig spricht bei der Pressekonferenz nach dem Impfgipfel.

Schwesig nach Impfgipfel: Planungssicherheit fehlt weiterhin

Bisher gebe es nur Planungsdaten bis zum 22. Februar, kritisierte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin. mehr

Innovation: Schutz-Shield aus dem 3D-Drucker

Die Unimedizin Rostock stand vor einem großen Problem: Wie kommen wir an funktionstüchtige Schutzschilde ran? Die durchsichtigen Corona-Visiere benötigen Mediziner beim Patientenkontakt. Doch auf dem Markt sind die Schutzschilde vergriffen. Eine Idee war schnell geboren: Versuchen wir es doch mit dem 3D Drucker.

Einzelhandel: Zwischen Window-Shopping und Online-Shop

Seit Mitte Dezember befindet sich ganz Deutschland im harten Lockdown. Ob ab dem 15. Februar wieder geöffnet werden darf, ist mehr als fraglich. Seit Wochen schon bedeutet das für dein Einzelhandel: keine Kunden in den Läden. Wer da denkt - schnell einen Online-Shop aufgemacht und schon läuft es wieder – der irrt. Damit ein Shop gefunden wird, muss der Einzelhändler Anzeigen bei Internet-Suchmaschinen schalten. Jeder Mausklick darauf kostet den Händler dann bares Geld.

Kuchenbestellungen: Familien-Konditorei im Paypal-Stress

Nachdem wir in der nordreportage über ihn und seine Familie berichtet haben, sind bei den sympathischen Komanders fast 4.000 Bestellungen eingegangen. Die Hälfte über den Bezahldienstleister PayPal. Wer viel online kauft, kennt die Bezahlmethode. Doch PayPal hat der Familie bisher keinen Cent gezahlt, ihr Konto dicht gemacht.

Weitere Informationen
Familie Komander ist bekannt für ihren "Ivenacker Baumkuchen". © NDR/CLIP Film & Fernsehproduktion GmbH

Das große Baumkuchenbacken

Die Familien-Konditorei Komander backt in Grammentin den Ivenacker Baumkuchen - eine Spezialität nach altem Geheimrezept. mehr

Rarität: Taler des Herzogtums Mecklenburg-Güstrow aufgetaucht

Der Handel mit Briefmarken ist schon lange nicht mehr lukrativ, das Geschäft mit den Münzen hingegen schon. Die Preise steigen seit Jahren. Im Katalog eines europaweit führenden Münzauktionshauses taucht plötzlich eine alte Münze aus Mecklenburg - aus Schwaan - auf. Alles was man weiß: ein Privatmann möchte den kleinen Schatz veräußern.

Projekt: Wiederaufbau des Schlossturms Neustrelitz

Seit vier Jahren diskutiert Neustrelitz über den Wiederaufbau des Schlossturm. Bund und Land haben Millionen zugesagt. Doch in der Öffentlichkeit ist es in den vergangenen Monaten eher ruhig um das Projekt geworden. Hinter den Kulissen ist aber einiges passiert.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert