Nordmagazin

Donnerstag, 14. Januar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 15. Januar 2021, 03:15 bis 03:45 Uhr
Freitag, 15. Januar 2021, 09:00 bis 09:30 Uhr

Ermittlungen: Tragischer Unfall in Anklam

Nach dem tragischen Unfall in Anklam, bei dem ein 43-jähriger Mann und ein 9-jähriger Junge ums Leben gekommen sind, ermittelt die Kriminalpolizei. Eine Polizeisprecherin sagte, es würden Aspekte wie mögliche technische Ursachen, Bereifung und Fahrfehler untersucht. Zum Unfallzeitpunkt herrschte starkes Schneetreiben. Der Wagen des 43-Jährigen war gestern Abend in einer Tempo-30-Zone auf glatter Straße ins Rutschen gekommen und in die Peene gestürzt. Das Auto versank sofort. Die beiden Insassen konnten von Tauchern erst nach zweieinhalb Stunden tot geborgen werden.

Gaspipeline: Schnelle Beratung mit den USA zu Nordstream gefordert

Aus Furcht vor US- Sanktionen zieht sich die dänische Rambøl Gruppe offenbar vom Nord Stream 2 Projekt zurück. Das berichtet die dänische Tageszeitung "Politiken". Rambøl war bisher für die Umweltverträglichkeitsprüfung, die Linienführung und die Munitionsbeseitigung zuständig.  Im Streit um den Bau der Ostsee-Gaspipeline hat Ministerpräsidentin Schwesig die Bundesregierung inzwischen zu schnellen Beratungen mit der neuen US-Regierung aufgefordert.

Auftakt: Prozess gegen Drogendealer beginnt in Rostock

85 Kilogramm Marihuana soll ein Serbe im vergangenen Sommer mit einem LKW transportiert haben, bis er an der A 20 am Rastplatz Warnowtal festgenommen wurde. Der 37 Jährige muss sich von heute an wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln am Landgericht Rostock verantworten. Die Drogen waren hinter Paletten von Einweggläsern versteckt, heißt es in der Anklage. Der LKW kam aus dem spanischen Barcelona, Ziel war Schweden.

Podcast: "Dorf-Stadt-Kreis" - Der Fall Leonie

Donnerstag ist Podcasttag bei NDR 1 Radio MV. Heute erscheint die neue Ausgabe von "Dorf-Stadt-Kreis". In dem neuen Podcast geht es um den Fall der kleinen Leonie aus Torgelow. Der Stiefvater war ja vor einem Jahr wegen Mordes an dem 6-jährigen Mädchen verurteilt worden. Am Landgericht Neubrandenburg startet in der kommenden Woche der Revisionsprozess. Der Bundesgerichtshof hatte gerügt, dass in dem ersten Verfahren nicht genau geprüft wurde, ob der Stiefvater schon zum Zeitpunkt der Misshandlungen vorhatte das Mädchen zu töten. Das sei aber für die juristische Einordnung wichtig. Deswegen wird das Verfahren jetzt in Teilen nochmal aufgerollt.

Planungen: Neues Ferienobjekt soll in Pütnitz entstehen

Bernsteinresort soll es heißen - das neue Ferienobjekt auf dem ehemaligen Militärgelände in Pütnitz. Das Unternehmen Center Parks will einen 3000-Betten-Urlauber-Freizeitpark am Rande von Ribnitz-Damgarten errichten. Es wird das wohl größte touristische Bau-Projekt der nächsten Jahre im Land. 500 - 600 Arbeitsplätze sollen entstehen. Allein für die Altlastensanierung werden 43 Millionen Euro veranschlagt. Das Areal auf der Halbinsel Pütnitz soll für Urlauber und Einheimische offen bleiben. Baustart ist für 2023 geplant.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert