Nordmagazin

Dienstag, 13. Oktober 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 14. Oktober 2020, 03:15 bis 03:45 Uhr
Mittwoch, 14. Oktober 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Neuinfektionen: Corona-Zahlen erreichen Höchststand in MV

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern hat einen Höchststand erreicht. Das Landamt für Gesundheit und Soziales hat heute 56 neue Fälle gemeldet, so viele wie noch nie zuvor.

Weitere Informationen
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 30. Juli 2021.

Corona in MV: 23 Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt leicht auf 8,2. Die Inzidenz ist in Nordwestmecklenburg mit 19,1 am höchsten. mehr

Bauarbeiten: Vollsperrung der A20 zwischen Bad Sülze und Tribsees

Für Autofahrer auf der A20 dauert die Fahrt heute und morgen länger: Zwischen den Anschlussstellen Bad Sülze und Tribsees ist die Autobahn gesperrt. Der Grund: Am sogenannten "Loch" werden am Teilstück westlich der Trebeltalbrücke Entwässerungsleitungen gebaut. Der Verkehr wird über die anliegenden Bundesstraßen umgeleitet.

Weitere Informationen
Eine Autobahn und Bauarbeiten hüllen sich in Nebel.

Bauarbeiten: Vollsperrung der A20 bei Tribsees bis Mittwoch

Der Verkehr zwischen Tribsees und Bad Sülze wird bis Mittwochabend über Landesstraßen umgeleitet. mehr

Nachjustierung: Kreistag Vorpommern-Greifswald prüft Kindertagesförderungsgesetz

Seit Anfang des Jahres zahlen Eltern in Mecklenburg-Vorpommern keine Gebühren mehr für die Betreuung ihrer Kinder in Krippen und Kindergärten. Das zugrunde liegende Gesetz sorgt jetzt möglicherweise für eine gerichtliche Auseinandersetzung. Der Kreistag Vorpommern-Greifswald hat am Abend Landrat Sack damit beauftragt, zu prüfen, ob das Land wegen des Gesetzes verklagt werden kann.

Weitere Informationen
Spielzeug liegt in einer Kindertagesstätte auf dem Boden © dpa bildfunk Foto: Monika Skolimowska

Landkreis prüft Klage gegen Land wegen Kita-Finanzierung

Ministerpräsidentin Schwesig sieht einer möglichen Klage gelassen entgegen. mehr

Mastbetriebe: Schweinebauern in Not

Schweinemäster und Ferkelzüchter in Mecklenburg-Vorpommern fühlen sich hilflos und blicken besorgt in die Zukunft. Zum einen hat die Afrikanische Schweinepest den weltweiten Absatzmarkt durcheinandergebracht, wichtige Handelspartner wie beispielsweise China nehmen kein deutsches Schweinefleisch mehr ab. Nach Angaben des Friedrich-Loeffler-Instituts wurden in Brandenburg bislang 55 Schweinepestfälle bestätigt. Hinzu kommt die Corona-Pandemie. In den vergangenen Wochen mussten mehrere Schlachthöfe zeitweise schließen, weil Mitarbeiter sich mit dem Covid-19-Virus infiziert hatten. Das hat zu einer extremen Krise auf dem Schweinemarkt geführt, von der auch Mecklenburg-Vorpommern betroffen ist. Deutschlandweit konnten bislang rund 400.000 Mastschweine nicht geschlachtet werden, Tendenz steigend. Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands fürchtet, dass bis Weihnachten 1 bis 1,5 Millionen Schweine zu viel in den Ställen stehen.

Weitere Informationen
Schweine hängen kopfüber in einem Schlachthof. Daneben ein Mitarbeiter mit Messer. © picture-alliance/dpa Foto: Ingo Wagner

Corona-Krise und Schweinepest: Schweinebauern in MV in Not

Schlachthöfe müssen zeitweise schließen, Handelspartner nehmen keine Ware mehr ab. mehr

Schiffbau: Aussichtlose Lage für die MV-Werften?

193 Millionen Euro Notkredit hat die Bundesregierung den angeschlagenen MV Werften in Wismar, Rostock und Stralsund gewährt. Die Landesregierung in Schwerin sieht die Rettung der Werft, die Kreuzfahrtschiffe baut, auf einem guten Weg. Recherchen von Panorama 3 zeigen, wie aussichtslos die Lage wirklich ist.
"Panorama 3" am Dienstag, 13. Oktober 2020 um 21:15 Uhr im NDR Fernsehen.

Jahreswechsel: Insel Usedom ohne Feuerwerk?

In nicht einmal drei Monaten ist Jahreswechsel. Zu Silvester werden wieder viele Gäste die Insel Usedom besuchen. In einigen Seebädern wurden bereits die Silvesterpartys abgesagt. Unklar ist noch, ob die Feuerwerke stattfinden können.

Weitere Informationen
Feuerwerk in Heringsdorf © NDR Foto: Uwe Meyer aus Lübtheen

Corona: Kaum Feuerwerk zu Silvester auf Usedom

Viele Veranstalter haben ihre Partys bereits abgesagt. Ob es Feuerwerke geben wird, ist noch unklar. mehr

Abtrieb: Wasserbüffel verlassen Insel Schmidtbülten

Die winzige Insel Schmidtbülten auf dem Darß ist nur von Tieren bewohnt, von Wasserbüffeln. Und das auch nur drei, vier Monate lang, immer vom Frühsommer bis zum Herbst. Rauf ist kein Problem, der Abtrieb aber manchmal schon. Denn Wasserbüffel lassen sich nicht treiben, die muss man locken.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
Blaue Stunde über der Ostsee. © NDR Foto: Mandy Pollack aus Waren

Das "Land zum Leben": Ihre Bilder aus MV

Jeden Abend um 19.30 Uhr zeigen wir Ihnen unsere Bilder des Landes. Schicken Sie uns die schönsten Schnappschüsse. mehr