Nordmagazin

Mittwoch, 16. September 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 17. September 2020, 03:15 bis 03:45 Uhr
Donnerstag, 17. September 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Machbarkeitsstudie: Diskussion um Weltraumbahnhof Rostock-Laage

Der Flughafen Rostock-Laage in Mecklenburg-Vorpommern ist im Gespräch für einen deutschen Weltraumbahnhof. Von dem privaten Weltraumhafen oder Micro Space-Port könnten kleine Trägerraketen mit Satelliten starten. Heute wird dazu eine Machbarkeitsstudie vorgestellt.

Ankunft: Erstes Kreufahrtschiff legt im Hafen Wismar an

Im Wismarer Hafen hat am Morgen die MS Europa angelegt. Es ist der erste Anlauf eines Kreuzfahrtschiffes seit Ausbruch der Corona-Pandemie.

Kulturgeschichte: Archäologen untersuchen Burg in Brückentinsee

Im Großen Brückentinsee, ganz im Süden der Feldberger Seenlandschaft, ist eine mysteriöse Struktur entdeckt worden. Unterwasserarchäologen wollen heute damit beginnen, das Rätsel zu lüften. Drohnenaufnahmen haben eine ovale Sturktur in mehreren Metern Tiefe zum Vorschein gebracht. Die Struktur ist umrandet von Punkten - das könnten Baumpfähle sein. Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege will heute erste Untersuchungen vornehmen.

Start-up: Neue Gründerszene in MV

Es scheint so zu sein, als wenn sich in Mecklenburg-Vorpommern jetzt eine ganz neue Gründerszene entwickelt, eine, die „nur“ schnelles Internet, eine coole Location, ein gutes Netzwerk und kluge Köpfe braucht, um etwas Großes auf die Beine zu stellen.

Dokumentation: Serie „Neuland“ - Auto-Import Hennings

Bereits Anfang 1990 bekennt sich der NDR im Falle einer deutschen Wiedervereinigung dazu, künftig auch im Nordosten senden zu können und zu wollen. Nach spannenden rundfunkpolitischen Verhandlungen wird das noch junge Mecklenburg-Vorpommern zum 1. Januar 1992 viertes NDR Staatsvertragsland. Der NDR ist damals die erste Ost-West-Rundfunkanstalt innerhalb der ARD. Nach wie vor arbeiten im NDR viele Menschen, die diesen Neuanfang miterlebt und gestaltet haben, andere Mitarbeiter*innen sind jünger als das "neue" Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Naturpark-Führung: Hirschkonzert am Ostufer der Müritz

Es klingt verrückt, aber es gibt sie wirklich: Menschen, die mitten in der Nacht aufstehen um den Hirsch rufen zu hören. Und weil das wirklich etwas Besonderes sein muss, gibt es Naturpark-Ranger, welche die Frühaufsteher in den Wald begleiten. Mit etwas Glück kommen die Hirsche sogar ganz nah - ein fantastischer Anblick.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert