Nordmagazin

Dienstag, 18. August 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 19. August 2020, 03:15 bis 03:45 Uhr
Mittwoch, 19. August 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Bakterien: Vibrionen-Infektion in Vorpommern-Rügen nachgewiesen

Im Mecklenburg-Vorpommern gibt es die ersten Fälle und Verdachtsfälle von Vibrionen-Infektionen in diesem Jahr. Eine Frau im Raum Ribnitz-Damgarten ist nachweislich an den Bakterien erkrankt. Im Uni-Klinikum Greifswald werden nach Angaben eines Sprechers zwei Menschen behandelt, die sich möglicherweise mit Vibrionen infiziert haben.

Weitere Informationen
Vibrionen unter einem Mikroskop © Picture Alliance Foto: Aribert Jung

Infektion mit Vibrionen in Vorpommern-Rügen nachgewiesen

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es die erste bestätigte Infektion mit Vibrionen in diesem Jahr. Die Bakterien können in seltenen Fällen zu schweren Wundinfektionen führen. mehr

Projekt: Die Darßbahn kommt

Der Wiederaufbau der seit mehr als 70 Jahren stillliegenden Bahnstrecke zwischen Barth und Prerow wurde heute von der Landesregierung in Schwerin beschlossen.

Datenverkehr: 5G - die Zukunft?

Mobiles Internet und 5G im Land Seit genau einem Jahr "funkt" die erste 5G-Station des Landes im Hotel Wasserschloss Mellentin auf der Insel Usedom. Die "müden" DSL Anschlüsse hatten damit ausgedient. Hoffnung für viele, gerade in den ländlichen Regionen, dass sich in Sachen schnelles Internet auch für sie im Eiltempo etwas ändern würde. Hoffnungen, die sich längst nicht überall erfüllt haben. Wie ist aktuell die Situation? Ist 5G und damit schnelles Internet landesweit Realität geworden? Darüber sprechen wir mit dem Infrastrukturminister Christian Pegel.

Weitere Informationen
Arbeiter an Mobilfunkmast © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt

5G in MV: Mobilfunkstandard der Zukunft?

In Mecklenburg-Vorpommern geht der Ausbau von 5G voran. Parallel wird auch der 4G-Ausbau weiter vorangetrieben. In Relation zu 4G ist 5G etwa 100 Mal schneller. mehr

Forschung: Die Corona Reha in Heiligendamm

Über die Langzeitfolgen von Covid-19 ist bisher wenig bekannt. Anfang Mai hat das Nordmagazin in einer Reha Klinik in Heiligendamm ehemalige Covid-19 Patientinnen und Patienten getroffen, die dort eine spezielle Post Corona Reha machten. Seitdem gibt es neue Erkenntnisse über die langfristigen Auswirkungen der Krankheit. Die behandelnden Ärztinnen und Ärzte lernen durch den Austausch mit Betroffenen.

Rückblick: Freester Fischereihafen 25 Jahre nach der Sanierung

Das Fischerdorf Freest beherbergte eigentlich den größten Fischereihafen im Land. Jeder 5. Fisch in MV wurde in den vergangenen Jahren hier gefangen, zumeist Heringe, Flundern und Dorsch. 1995 - 2005 wurde der Hafen mit EU-Mitteln saniert und umgebaut. An der Kaikante wurden 26 Fischerhütten aufgestellt. Ein Funktionsgebäude mit Sanitäranlagen und eine Fischhalle gehörten zum Gesamtprojekt. In den vergangenen Jahren ist die Fangquote jedoch für Dorsch und Hering von der EU Kommission stark reduziert worden. Einige Fischer haben ihr Handwerk aufgegeben - wenige sind übrig geblieben. War der Umbau des Hafens mit den Mitteln der EU eine Fehlinvestion?

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
Ein Leuchtturm in der Abendsonne. © NDR Foto: Anke Hanusik aus Grimmen

Das "Land zum Leben": Ihre Bilder aus MV

Jeden Abend um 19.30 Uhr zeigen wir Ihnen unsere Bilder des Landes. Schicken Sie uns die schönsten Schnappschüsse. mehr