Nordmagazin

Mittwoch, 15. Juli 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 16. Juli 2020, 03:15 bis 03:45 Uhr
Donnerstag, 16. Juli 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Vorbereitungen: MV-Werften leiten erste Schritte für Rettungsschirm des Bundes ein

Die MV-Werften des Genting-Konzerns aus Hongkong haben offenbar doch erste Schritte unternommen, um schnell unter den Corona-Rettungsschirm des Bundes zu kommen. Nach Angaben von Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe, CDU, hat das Unternehmen dazu zwei wichtige Gutachten in Auftrag gegeben. "Alles, was wir besprochen haben, ist durch Genting ausgelöst worden", erklärte Glawe. Sein Kabinettskollege, Finanzminister Reinhard Meyer, SPD, hatte noch am vergangenen Freitag beklagt, Genting lasse sich bei den Rettungsbemühungen zu viel Zeit - offenbar war das aber vorschnell.

Weitere Informationen

Glawe: MV Werften halten Zeitplan für Rettungsschirm

Die MV Werften haben offenbar doch erste Schritt unternommen, um schnell unter den Corona-Rettungsschirm des Bundes zu kommen. Entsprechende Gutachten wurden in Auftrag gegeben. mehr

Bauarbeiten: Renovierungen in den Schulen nach Corona-Pandemie

Wenn die Kinder in den Ferien sind, rücken die Bauarbeiter an - das ist Sommer für Sommer so in den Schulen - auch in Rostock. Die Stadt investiert in diesem Jahr rund 3,2 Mio. Euro in die Instandhaltung von Schulen und Turnhallen. Dazu kommen spezielle Renovierungen nach der Corona-Pandemie.

Großveranstaltungen: Stadthalle Rostock kämpft ums Überleben

Seit März ist es ruhig in Stadthalle und HanseMesse Rostock. Entsprechend dem Beschluss der Landesregierung gegen die Corona-Ausbreitung in unserem Land sind Großveranstaltungen mit über 200 Personen in geschlossenen Räumen und über 500 Personen unter freiem Himmel bis zum 31.8. untersagt. Mit Hochdruck wird schon jetzt an Konzepten für die Zeit danach gearbeitet. So sollen ab September wenigstens die JobFactory, die RohBau und die RasseHunde-Ausstellung stattfinden können.

Regelung: Sachstand zum Thema Bußgeld

Eine Entscheidung mit Folgen: Mecklenburg-Vorpommern setzt neben einigen anderen Bundesländern den umstrittenen Bußgeld-Katalog im Straßenverkehr und die schärferen Regeln für Fahrverbote wegen Rasens vorerst nicht mehr um. Das hat Verkehrsminister Christian Pegel Anfang des Monats bestätigt. Das Land folgt damit den Empfehlungen des Bundes, denn Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hält die neuen Regeln, die erst seit Ende April gelten, wegen eines Formfehlers für nicht rechtssicher. Bundesjustizministerin Lambrecht hat im Streit um die neue Straßenverkehrsordnung nun eine schnelle Einigung von Bund und Ländern gefordert. Es müsse Rechtssicherheit hergestellt werden.

Beginn: Erntestart für Gerste in Vorpommern

Auf den Feldern in Mecklenburg-Vorpommern kann man an diesen Tagen riesige Staubwolken hinter den Mähdreschern sehen. Das heißt, die Ernte ist in vollem Gange. Die Landwirte fahren ihre Wintergerste ein. Bislang verläuft der Erntestart regional sehr unterschiedlich. Die Trockenheit im Frühjahr und nun der Regen - das macht den Bauern zu schaffen.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert

Das "Land zum Leben": Ihre Bilder aus MV

Jeden Abend um 19.30 Uhr zeigen wir Ihnen unsere Bilder des Landes. Jetzt wollen wir Ihre sehen. Schicken Sie uns die schönsten Wetterbilder, Landschaften, Schnappschüsse. mehr