Nordmagazin

Montag, 02. März 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 03. März 2020, 03:15 bis 03:45 Uhr
Dienstag, 03. März 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Brand: 100 Strandkörbe auf Usedom vernichtet

In Ahlbeck sind bei einem Brand 100 Strandkörbe und zwei Autos zerstört worden. Die Polizei schätzt den Schaden derzeit auf 250.000 Euro. Ein Zeuge hatte kurz vor Mitternacht ein brennendes Taxi auf einem Firmengelände entdeckt. Derzeit gehen die Ermittler von einem technischen Defekt im Fahrzeug aus, aber auch Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. Am Vormittag wird ein Gutachter den Brandort untersuchen.

Erfolgsgeschichte: Fassaden - made in Tessin

1993 hat alles begonnen mit dem Metallunternehmen S+T Fassaden in Tessin. Heute hat das Unternehmen Aufträge in der ganzen Welt: in Abu Dhabi, in Graz oder in Taiwan. Aber auch hiesige Aufträge werden erfüllt, derzeit gibt es mehrere Baustellen in Rostock. Das Unternehmen hat insgesamt 180 Mitarbeiter, die meisten davon am Standort Tessin.

Abkalbzeit: Hochbetrieb im Kälberstall

Hochbetrieb in der Papendorfer Agrargenossenschaft - jedenfalls im Rinderstall. 150 Mutterkühe haben schon gekalbt bzw. werden in den nächsten Tagen ihre Kälber bekommen. Rund um die Uhr betreuen die Mitarbeiter deshalb die Tiere.

Olympiasieg: Bob-Pilot Meinhard Nehmer 40 Jahre danach

Er ist ein Küstenkind, das in den Bergen ganz groß raus kam: Meinhard Nehmer von der Insel Rügen, in den 70er Jahren einer der besten Bobfahrer der Welt. Ursprünglich war er Speerwerfer, aber seine Kraft und seine Feinmotorik waren im Wintersport noch besser aufgehoben. Vor 40 Jahren feierte er seinen größten Erfolg, als er Gold bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid holte. Jetzt gab es ein Wiedersehen von Meinhard Nehmer mit seinen Gold-Kameraden. Zum Abschluss der Wettkampfwoche in Altenberg sorgte Nehmers Team auch abseits des Eiskanals für viel Aufmerksamkeit.

Kunsthandwerk: Textile Schmuckstücke aus Woldegk

Der eine kennt sich super mit Zahlen aus, der andere mit Mode und Design. Zwei junge Männer, der eine von der Müritz, der andere aus Japan, haben gemeinsam ein Design-Unternehmen gegründet. In Woldegk in der Mecklenburgischen Seenplatte kreieren sie nun seit einigen Monaten textile Schmuckstücke.

Dorfgeschichte: Das Leben in Silz

Im 14. Jahrhundert tauchte Silz erstmals in einer Urkunde auf. Die Gemeinde nördlich von Malchow und inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte liegt zwischen dem Fleesensee und dem Drewitzer See. Der nördliche Gemeindeteil befindet sich im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Neben der Land- und Forstwirtschaft spielt in Silz und Umgebung der Tourismus eine wichtige Rolle. Nahe den Stränden des Fleesensees befindet sich eine Bungalow-Siedlung sowie ein Campingplatz.

Moderation
Thilo Tautz
Nachrichtenmoderation
Anke Rösler
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert