Nordmagazin

Donnerstag, 27. Februar 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 28. Februar 2020, 03:15 bis 03:45 Uhr
Freitag, 28. Februar 2020, 09:00 bis 09:30 Uhr

Infektionen: Bundesregierung bildet Corona-Krisenstab

Wegen der Ausbreitung des Virus bildet die Bundesregierung einen Krisenstab. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist das Virus bisher in 46 Ländern aufgetreten. Die Strategie sei weiterhin, eine Ausbreitung möglichst einzudämmen. Gesundheitsminister Glawe rechnet auch in Mecklenburg-Vorpommern mit Infektionsfällen mit dem neuartigen Corona-Virus. Das Land ist nach seiner Einschätzung aber gut vorbereitet. 20 Kliniken im Land hätten Einzelzimmer, die nur durch Schleusen erreichbar sind. Insgesamt gibt es fast 200 Isolierbetten. Zudem stünden die Universitäten Greifswald und Rostock den Kliniken beratend zur Seite. Auch die Einrichtung einer Hotline ist im Gespräch. Grund zur Beunruhigung sieht Glawe nicht.

Weitere Informationen

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Das Coronavirus breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus. Was muss jetzt beachtet werden, um eine Ansteckung zu verhindern? Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen. mehr

EuroImmun produziert Corona-Test in Dassow

Bei EuroImmun in Dassow wird ein Test zum Nachweis von Coronavirus-Antikörpern hergestellt. Er wird vor allem für die Erforschung des neuen Erregers eingesetzt. mehr

Qualifikation: Referendariat für Lehrer-Seiteneinsteiger kommt

Lehrer, die als Seiteneinsteiger an staatlichen Schulen arbeiten, sollen sich künftig in einem Referendariat qualifizieren können. Noch in diesem Jahr wolle sie das Lehrerbildungsgesetz ändern, kündigte Bildungsministerin Bettina Martin im Gespräch mit NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin an. Sie wolle die Qualifizierung der Seiteneinsteiger grundlegend reformieren.

Weitere Informationen

Referendariat für Lehrer-Seiteneinsteiger: Viel Zustimmung

Gewerkschaft und Opposition begrüßen die Pläne des Landes, die Qualifizierung von Lehrer-Seiteneinsteigern neu zu organisieren. Bildungsministerin Martin hatte neue Regelungen für 2020 angekündigt. mehr

Ausstellung: Ostseemesse Rostock öffnet ihre Pforten

Seit mittlerweile drei Jahrzehnten heißt es im Frühjahr: Ansehen, Einkaufen und Erleben. Die Geschichte der Ostseemesse begann in mobilen Zelthallen in Rostock-Schutow über einen Standortwechsel in den Stadthafen. Mit Fertigstellung der HanseMesse in Rostock Lütten-Klein ist sie dort auf 10.600 m² fest verankert und hat sich zur größten besucher- sowie ausstellerstärksten Einkaufs- und Erlebnismesse in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt. Das Erfolgsgeheimnis: Kombination aus Einkaufen und Erlebnissen. Ab morgen ist es wieder soweit, 220 regionale, nationale und internationale Aussteller reisen an die Ostseeküste. Ein Besuchermagnet der 30. Ostseemesse wird ohne Zweifel die Blumenschau auf 1.000 m² sein. Die Ostseemesse ist bis einschließlich 01. März zu besuchen.

Familienbetrieb: Geschenkideen aus Holz

Der Bastelboom - das heißt, als jeder noch aus vielen Teilchen etwas selbst zusammenbauen wollte, ist vorbei. Heute sind fertige Ideen gefragt. Das sagen jedenfalls zwei Damen und die haben den Holzteilchen-Markt im Blick, produzieren jedes Jahr in der Nähe von Neubrandenburg Tausende kleine Dinge aus Birkenholz.

Moderation
Stefan Leyh
Nachrichtenmoderation
Annika de Buhr
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert

Das "Land zum Leben": Ihre Bilder aus MV

Jeden Abend um 19.30 Uhr zeigen wir Ihnen unsere Bilder des Landes. Jetzt wollen wir Ihre sehen. Schicken Sie uns die schönsten Wetterbilder, Landschaften, Schnappschüsse. mehr