Dabitz: Der neue Hafen am Barther Bodden

Sendung: Nordmagazin | 15.05.2019 19:30 Uhr 2 min | Verfügbar bis 15.05.2020

Aus einer verwilderten Anlegestelle am Barther Bodden ist ein Hafen geworden. Die Einwohner von Dabitz haben ihn in Eigenregie größtenteils selbst gebaut.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Dabitz-Der-neue-Hafen-am-Barther-Bodden,nordmagazin62684.html

Aus dieser Sendung

Ein Mann will mit einer Wünschelrute das Erdmagnetfeld lokalisieren.
3 min
Die Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern
2 min
Ein Stand beim Ernährungsgipgel in Warnemünde
2 min
Suzi Quatro bei einem Konzert in Rostock
3 min
Eine Frau lässt ihre Arbeitszeit erfassen
2 min

Mehr Nordmagazin

Stefan Leyh moderiert das Nordmagazin am 31.03.2020.
26 min
Stefan Leyh moderiert das Nordmagazin am 30.03.2020.
29 min
Nordmagazin Moderatorin Birgit Keller im Studio.
28 min
Birgit Keller moderiert das Nordmagazin.
28 min
.
28 min
Stefan Leyh moderiert das Nordmagazin.
28 min
Gabie Lueße und Birgit Keller moderieren das Nordmagazin
28 min
Moderator Thilo Tautz
29 min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Nordmagazin - Land und Leute Moderator Stefan Leyh im Studio.
14 min
Eine Frau sitzt in einem VW-Käfer.
44 min
Stefan Leyh
15 min
Ein Familie sitzt um einen Tisch.
44 min
Stefan Leyh moderiert das Nordmagazin Land und Leute.
14 min
Birgit Dürr mit ihrem Vater auf der Ostsee vor Wismar
44 min
Stefan Leyh moderiert das Nordmagazin Land und Leute.
15 min
Udo Lindenberg und das Panik Orchester in den 70er-Jahren bei einen Auftritt im Onkel Pö.
44 min
Eine alte Edeka-Filiale
43 min
Blick auf einen Gleichstrom-Elektrolichtbogenofen am Stahlwerk der Georgsmarienhütte.
43 min
Eingeschneit auf der Autobahn. Zum Jahreswechsel 1978/79 macht Fotograf Kai Greiser seine legendären Luftbilder.
44 min
Annemarie und Anika aus Lalendorf galten Zuhause immer als die Wende-Zwillinge. Die eine ging nach der Schule in den Westen, nach Hamburg in die Flüchtlingshilfe. Die andere blieb im Osten, als Biologin an der Uni Rostock.
44 min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen