Niedersachsen 18.00

Freitag, 24. April 2020, 18:00 bis 18:15 Uhr

Unter anderem mit diesen Themen:

- Ramadan in Corona-Zeiten

Im Umkreis mehrerer Moscheen in Osnabrück wird von Freitag an einmal täglich zwischen 17 und 18 Uhr der Gebetsruf des Muezzins über einen Lautsprecher zu hören sein. Die Stadt erlaubt das wegen der Corona-Pandemie, damit Muslime den Gebetsruf während des an diesem Freitag beginnenden Fastenmonats Ramadan hören können.

Weitere Informationen
Ein Koran auf Koranständer und einem Gebetsteppich in einer Moschee. © NDR Foto: Julius Matuschik

Osnabrück erlaubt Muezzinruf über Lautsprecher

In Osnabrück dürfen während des Ramadans Muezzine die Gläubigen über Lautsprecher zum Gebet rufen. Hintergrund ist, dass die Gläubigen wegen Corona nicht in die Moschee gehen dürfen. mehr

- Abschied vom Rettungsschiff "Alfried Krupp"

Abschied nach 32 Jahren: Borkum schickt am Freitag seinen langjährigen Seenotrettungskreuzer "Alfried Krupp" in den Ruhestand. Abgelöst wird das Schiff vom neuen Seenotrettungskreuzer "SK40", der künftig den Namen "Hamburg" tragen soll. Das neue Schiff hatte bereits am Donnerstagabend seinen ersten Einsatz für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

Weitere Informationen
Die Alfred Krupp nach der Reperatur mit neuem Aufbau © DGzRS Foto: DGzRS

Borkum sagt "Alfried Krupp" Lebewohl

Der Seenotrettungskreuzer "Alfried Krupp" verlässt nach 32 Jahren Borkum. Im Mai wird das Schiff außer Dienst gestellt. Er war durch ein Unglück im Jahr 1995 bekannt geworden. mehr

- Corona: Wie geht es weiter mit der Kita-Betreuung?

 

 

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidt