Neues aus Büttenwarder

Folge 24: Schönes Wohnen

Sonntag, 21. April 2019, 19:35 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Brakelmann und Adsche wollen renovieren, ob das wohl klappt?

Bislang hat Bauer Brakelmann nicht allzu viel Aufmerksamkeit auf die Feinheiten seiner Inneneinrichtung verwendet. Das ändert sich allerdings, als er im Dorfkrug erfährt, dass ein Bauer aus der Gegend sein Anwesen für 800.000 Euro verkauft hat. Brakelmann will sein Haus einmal frisch durchstreichen und ebenfalls an einen reichen Städter verkaufen. Doch der Plan scheint zunächst daran zu scheitern, dass Brakelmann niemanden findet, der ihm Geld für Farbe und Pinsel leiht.

Hilfe gegen Kohle

Bild vergrößern
Adsche versucht den Wasserhahn zu reparieren.

Dann aber rettet das Sonderangebot eines nahe gelegenen Baumarktes Brakelmanns Idee. Dort nämlich kann man alles haben, muss es aber erst sehr viel später bezahlen. Beflügelt von diesem Angebot und verführt von dem unendlichen Sortiment im Baumarkt weitet Brakelmann nun die Verschönerungsarbeiten an seinem Anwesen aus. Sein Freundfeind Adsche Tönnsen steht ihm dabei zur Seite. Gegen Honorar, versteht sich.

Eine zündende Idee

Bild vergrößern
Brakelmann und Adsche haben eine feurige Idee.

Doch bald laufen die nicht perfekt koordinierten Arbeiten am Haus Brakelmann aus dem Ruder. Als auch noch technische Mängel das Unterfangen torpedieren, begreift Brakelmann, dass ihm nur noch eine Möglichkeit bleibt, sein Anwesen dauerhaft zu verschönern: Das Bauernhaus muss abgefackelt werden.

Erstsendung der hochdeutschen Version: 29.12.2008

Schauspieler/in
Jan Fedder als Kurt Brakelmann
Peter Heinrich Brix als Arthur "Adsche" Tönnsen
Günter Kütemeyer als Waldemar Schönbiehl
Sven Walser als Kuno
Axel Olsson als Shorty
Autor/in
Norbert Eberlein
Musik
Franz Bartzsch
Regie
Guido Pieters
Kamera
Michael Sigloch
Redaktion
Schulte-Kellinghaus, Diana