NDR Talk Show

Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung

Freitag, 15. Dezember 2017, 22:00 bis 00:15 Uhr
Montag, 18. Dezember 2017, 02:25 bis 04:40 Uhr
Mittwoch, 20. Dezember 2017, 02:30 bis 05:00 Uhr

In der 810. Ausgabe der NDR Talk Show erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste:

Florian David Fitz, Schauspieler

Bild vergrößern
Der Schauspieler spielt in dem Film "Kästner und der kleine Dienstag" den jungen Erich Kästner.

Florian David Fitz gehört unbestritten zu den beliebtesten deutschen Schauspielern. Er hat in erfolgreichen und preisgekrönten Filmen wie "Willkommen bei den Hartmanns" und "Terror" mitgespielt und wurde unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. In seinem neuen Film "Kästner und der kleine Dienstag", der am 21. Dezember in Das Erste gezeigt wird, spielt der sympathische 43-Jährige den jungen Erich Kästner und zeigt dessen Anfänge als Bestsellerautor von Büchern wie unter anderem "Emil und die Detektive". Der Film erzählt von der Freundschaft des Autors zu einem vaterlosen Jungen und beleuchtet das Verbot von Kästners Büchern während der Nazizeit.

Wotan Wilke Möhring, Schauspieler

Bild vergrößern
Wotan Wilke Möhring ist ausgebildeter Elektriker.

Man kennt ihn ausschließlich in Jeans und lässigem Pulli, sympathisch und frei von jeglichen Starallüren: Wotan Wilke Möhring. Und dass, obwohl er mit mehr als 100 Kino- und Fernsehproduktionen zu Deutschlands erfolgreichsten Schauspielern gehört. Wotan Wilke Möhring wurde am 23. Mai 1967 in Detmold geboren. Später wurde er bekennender Punk, machte eine Ausbildung zum Elektriker, jobbte als Türsteher, reiste durch die USA und wurde als Model, unter anderem für Vivienne Westwood, entdeckt. Mit 30 Jahren drehte er dann seine erste Filmrolle in "Die Bubi-Scholz-Story". Seit 2013 ermittelt "WWM" als Kriminalkommissar Thorsten Falke im "Tatort". Am 17. Dezember wird der Ermittler in der Folge "Dunkle Zeit" zum persönlichen Schutz einer Rechtspopulistin abgestellt.

Heide Keller, Schauspielerin

Bild vergrößern
Beatrice alias Heide Keller geht zum Jahresende von Bord des "Traumschiffs".

Nach 80 Folgen und 36 Jahren geht Beatrice alias Heide Keller von Bord. Seit 1981 spielte sie die Chefstewardess in der Fernsehserie "Das Traumschiff", war das "Herz" des Luxusdampfers und Ansprechpartnerin für alle Sorgen und Nöte der Passagiere. Die letzten beiden Folgen der Kultserie mit Heide Keller als Beatrice laufen Weihnachten und Neujahr. "Ich wollte gehen, solange ich noch auf Stöckelschuhen die Gangway runterkomme", so ihre Begründung. Wie wehmütig Sascha Hehn und der Rest der "Traumschiff"-Crew auf ihren Ausstieg reagiert haben, wie schwer ihr selber der Abschied gefallen ist und was die 76-Jährige jetzt in den drehfreien Monaten im Jahr tun will, die sie nicht mehr über die Ozeane schippert, erzählt sie in der NDR Talk Show.

Ildikó von Kürthy, Autorin

Bild vergrößern
Ihr neuestes Buch heißt "Hilde".

Hurra, es ist ein Mädchen! Ildikó von Kürthy ist auf den Hund gekommen: 2016 gab es Familienzuwachs in Form von "Golden Pudel" Hilde. Die Mischung aus Golden Retriever und Pudel stellt seitdem das Leben im Hause von Kürthy auf den Kopf. In gewohnt lustiger Weise erzählt die Bestsellerautorin in ihrem neuen Buch, was sie im ersten Jahr mit Hilde alles erlebt hat: von ihrem neuen Leben mit Kotbeuteln, unfreiwilligen sozialen Kontakten auf der Hundewiese und davon, dass bei Hundeerziehung wirklich jeder ungefragt eine Meinung hat. Außerdem erzählt sie in der NDR Talk Show, woher sie weiß, dass Hilde am liebsten ganz anders geheißen hätte.

Cornelia Poletto, Köchin

Bild vergrößern
Cornelia Poletto hat ein Restaurant in Shanghai aufgemacht.

Sie ist eine der beliebtesten Köchinnen Deutschlands, Cornelia Poletto hat sich an die Spitze der Chefköche und in die Herzen der Zuschauer gekocht. Bekannt wurde sie durch "Kerners Köche" und "Lanz kocht!", Auftritte in "Topfgeldjäger", "Die Küchenschlacht" oder "The Taste" sowie ihre eigene Sendung "Polettos Kochschule" im NDR Fernsehen machten sie einem Millionenpublikum bekannt. Poletto ist Bestsellerautorin von verschiedenen Kochbüchern und hat natürlich auch ein eigenes Restaurant in Hamburg- Eppendorf sowie eine angeschlossene Kochschule. Nun hat sie ein Restaurant in Shanghai aufgemacht. Wie sich das mit ihrem Alltag als Teenager-Mutter vereinbaren lässt, erzählt sie in der NDR Talk Show.

Ehrlich Brothers, Magier

Bild vergrößern
Das Magier-Duo ist noch bis Juni 2018 in Deutschland auf Tornee.

Sie verzaubern in einer eigenen Liga: Andreas und Chris Ehrlich sind Deutschlands erfolgreichste Magier, ihre Bühnenshows setzen regelmäßig neue Standards. Was harmlos in ihrer Kindheit mit dem Zauberkasten begann, hat sich zu einem abendfüllenden Familienspektakel entwickelt: Bei ihrer letzten Tournee konnten sie sich über eine rekordverdächtige Anzahl von über einer Millionen Zuschauer freuen. Mit ihren weltweit einmaligen Illusionen gastierten die Ehrlich Brothers in den USA, im Oman und auf den Bahamas. 13 Awards erhielten sie bislang für ihr künstlerisches Schaffen. Der Aufwand ihrer Produktion sucht seinesgleichen: Allein um die Illusionsrequisiten und das Bühnenbild zu transportieren, reist die 50 köpfige Crew der Brüder mit neun LKW an: Es werden pro Show mehr als 30 Kilometer Kabel gelegt und über 500 Spezialeffekte gezündet. Derzeit befinden sich die Brüder mit ihrer Show "Faszination" auf großer Tournee.

Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Jugendpsychiater und Fachbuchautor

Bild vergrößern
Er ist Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum und dem Kinderkrankenhaus in Hamburg.

Er ist Kinder- und Jugendpsychiater und Fachbuchautor: Prof. Dr. Michael Schulte Markwort hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern, die Sorgen haben, vor allem zuzuhören und sie ernst zu nehmen. Viele Probleme, sagt er, sind lösbar und nur vorübergehend. Der Vater von zwei Kindern und Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum und dem Kinderkrankenhaus in Hamburg sagt: "Kinder mit Sorgen sind keine Sorgenkinder". Prof. Dr. Schulte-Markwort nimmt in der Sendung Bezug auf die Spendengala "Hand in Hand für Norddeutschland", in der es in diesem Jahr um Kinder und Familien in Not geht. Der Experte weiß, wie sehr Kinderseelen leiden, wenn es in der Familie finanzielle Not oder gar häusliche Gewalt gibt oder ein Elternteil psychische Probleme hat. Was die Gesellschaft tun kann und muss, um diese Kinder aufzufangen und zu betreuen, das erzählt Prof. Schulte-Markwort in der NDR Talk Show.

Weitere Informationen

Hand in Hand für Norddeutschland

"Hand in Hand für Norddeutschland" - unter diesem Motto wird einmal im Jahr eine Programmaktion als gemeinsames Projekt vom NDR realisiert. mehr

Max Kennel und Jonas Meyer, Das Lumpenpack, Musiker, Poetry-Slammer und Comedians

Bild vergrößern
Sie gewannen unter anderem den Comedy Contest.

Sie singen über sich: "Wir sind wie Siegfried und Roy, nur mit weniger Tigern, wie Modern Talking, mit besseren Liedern." Jonas Meyer und Max Kennel sind Mitte zwanzig, haben jeweils einzeln einige Poetry-Slam-Meisterschaften gewonnen, sich dort kennen gelernt und zusammen getan. Jetzt treten die Studenten - der eine studiert Psychologie, der andere Förderschullehramt für Deutsch und evangelische Theologie - gemeinsam als Musik-Comedy-Duo Das Lumpenpack auf. Ihre Texte handeln unter anderem davon wie es ist auf dem Dorf groß zu werden - der Stammplatz in der Kneipe, Omas grüßen auf der Straße und das wohlige Gefühl, dass man beim Bäcker "Wie immer" sagen kann. "Ich bin der Don dieses Dorfes", singen sie. "Wir sind die Kaiser des Kaffs." Mit ihren Texten gewannen Jonas Meyer und Max Kennel bereits unter anderem den NDR Comedy Contest, den Klagenfurter Herkules und die Krefelder Krähe. Warum sie sich Das Lumpenpack nennen und was es mit ihrer Version vom "Spiel mir das Lied vom Tod" auf sich hat, das erzählen sie in der NDR Talk Show.

Bilder, Gäste, Emotionen

Redaktionsleiter/in
Carola Conze
Moderation
Barbara Schöneberger
Hubertus Meyer-Burckhardt
Autor/in
Sebastian Fuchs
Nicole Kraut
Bernd Diekmann
Ralf Hottum
Ralf Kilian
Produktionsleiter/in
Marco Dietzen
Aufnahmeleitung
Hartmut Korth
Regie
Nadja Zonsarowa
Kamera
Andreas Paeper
Susanne Kloos
Rene Kraus
Sandra Korth
Marc-Christoph Höpner
Albrecht Sohst
Marco Hoffmann
Bildmischung
Angela Werner
Bildingenieur
Volkmar Krause
Ton-Ingenieur
Ulli Fricke
Playout
Gerald Schulz
Beleuchtungsmeister
Karsten Diercks
Beschallung
Nils Ullrich
Bühne
Susan Dunker-Struckmeier
Requisite
Frank Schittenhelm
Maske
Nicola Schallon
Bettina Schütze
Mary Bauhaus
Matthias Klemenz