Stand: 15.04.2019 15:20 Uhr

So gelingt die Spargelcremsuppe

Die Spargel-Zeit ist angebrochen und nun heißt es bis Ende Juni: Spargel, Spargel und nochmals Spargel. Doch nicht nur fest, sondern auch als Suppe schmeckt das Gemüse gut.

Zutaten:

1 kg geschälter Spargel

1 Schalotte, klitzeklein

2 Ltr. Brühe

0,2 Ltr. süße Sahne

70 g Butter, gebräunt

Salz

Pfeffer

Muskat

Butter zum Andünsten

Zubereitung:

Vom geschälten Spargel drei Stangen für die Einlage in feine Streifen schneiden. Den Rest in mundgerechte Stücke schneiden und in Butter mit der Schalotte leicht andünsten, mit Brühe aufgießen, salzen und 20 Minuten bei kleiner Hitze gar kochen.

Dann mit dem Mixstab pürieren, angebräunte Butter und Sahne dazu und mit Muskat, Salz und etwas Pfeffer würzen. Die Suppe soll eine cremige Konsistenz haben - ist sie zu dickflüssig, einfach mehr Brühe nehmen.

Für die Einlage rohen Spargel in feine Streifen schneiden und in heißem Olivenöl ganz kurz (1 Min.)  braten, salzen, etwas zuckern und in die Suppe geben. Als Beilage passen Schinken und Prosecco.

 

Weitere Informationen

Die besten Rezepte für Ostern

Ostern endet die Fastenzeit und es darf wieder geschlemmt werden. Beliebt sind Lammbraten, Eier, Fisch oder Süßes. Rezepte, Tipps und Menüvorschläge fürs Fest. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Talk Show | 15.04.2019 | 15:20 Uhr