NDR Talk Show

Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung

Freitag, 04. Mai 2018, 22:00 bis 00:05 Uhr
Samstag, 05. Mai 2018, 00:35 bis 02:45 Uhr
Montag, 07. Mai 2018, 03:30 bis 05:35 Uhr
Mittwoch, 09. Mai 2018, 01:30 bis 03:45 Uhr

In der 819. Ausgabe der NDR Talk Show erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste:

Klaus Wowereit, ehem. regierender Bürgermeister von Berlin und Jurist

Bild vergrößern
Klaus Wowereit war 13 Jahre lang Regierender Bürgermeister von Berlin.

Noch einmal in den Politikbetrieb einsteigen ist für Klaus Wowereit, der sich 2014 aus der aktiven Politik zurückzog, keine Option. Aber seine Arbeit hat er geliebt - und seine Stadt liebt er trotz aller Probleme und gesellschaftlicher Herausforderungen, die eine Metropole wie Berlin mit sich bringt, noch heute. Klaus Wowereit, von 2001 an 13 Jahre lang Regierender Bürgermeister von Berlin, reflektiert in seinem Buch "Berlin, die Politik und ich." und in der NDR Talk Show über sein bewegtes, unkonventionelles Politikerleben.

Margot Käßmann, Theologin und Autorin

Bild vergrößern
Margot Käßmann war Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017.

Sie ist eine der bekanntesten Personen der Evangelischen Kirche in Deutschland und eine Frau mit Haltung und Meinung. Margot Käßmann übte öffentlich Kritik am Bundeswehreinsatz in Afghanistan, verteidigt Flüchtlinge und Frauen mit Kopftuch und spricht sich dafür aus, selbst Verbrechern mit Nächstenliebe zu begegnen. Die Bestseller-Autorin war Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017. Am 3. Juni wird die beliebte Theologin 60 Jahre alt und im April erscheint ihre Biografie.

Verona Pooth, Unternehmerin

Bild vergrößern
Verona Pooth feierte am 30. April ihren 50. Geburtstag.

Wie keine andere machte sie ihre Schwächen zum Markenzeichen: Verona Pooth. Die "Miss Germany" von 1993 und Exfrau von Dieter Bohlen war die Werbe-Ikone der 1990er-Jahre. Sie war der Liebling der Boulevardpresse, und es gab keine Woche ohne Verona-Schlagzeile. Als der Hype um ihre Person nachließ, erwies sie sich smarter als viele von ihr dachten und erfand sich als erfolgreiche Unternehmerin neu. Verona Pooth, geborene Feldbusch, erblickte in La Paz in Bolivien das Licht der Welt und wuchs in Hamburg auf. Heute lebt sie mit ihrem Mann und den zwei gemeinsamen Söhnen in der Nähe von Düsseldorf. Am 30. April ist Verona Pooth 50 Jahre alt geworden. In ihrem ersten Fernsehauftritt nach ihrem runden Geburtstag blickt Verona Pooth in der NDR Talk Show auf ihre aufregende Zeit als It-Girl zurück und erzählt von Schicksalsschlägen und ihrem Alltag als Ehefrau und Mutter. Und sie verrät, was sie für die Zukunft noch an Überraschungen im Köcher hat.

Johann König, Komiker

Bild vergrößern
Eigentlich wollte der Komiker Lehrer werden.

Eigentlich wollte er Lehrer werden, doch eine Karriere als Komiker kam ihm dazwischen. Er hat den "Beruf, von dem er nie träumte" - denn der Comedy-Star aus Soest fand sich früher selbst gar nicht lustig. Er war schüchtern, leise und nicht besonders Gruppenkompatibel. Was er aber wusste, war, dass Kinder in seinem Leben eine tragende Rolle spielen sollen. Zu ihnen hatte er immer einen besonderen Draht: Bereits als Schüler jobbte er in einer Kita und später ließ er sich zum Kinderkrankenpfleger ausbilden. Heute ist Johann König nicht nur einer der beliebtesten Komiker des Landes, er ist auch Vater dreier Sprösslinge. Das mag der Grund dafür sein, dass die Themen Kinder und Erziehung zunehmend größeren Anteil in seinem Programm finden.

Miriam Meckel, Publizistin und Kommunikationswissenschaftlerin

Bild vergrößern
In ihrem aktuellen Buch zeigt Miriam Meckel, welche Auswirkungen der technologische Fortschritt auf unser Gehirn hat.

Sie ist eine Grenzgängerin zwischen Wissenschaft und Praxis und beobachtet seit vielen Jahren, wie neue Technologien und das Internet unser Leben verändern. In ihrem aktuellen Buch "Mein Kopf gehört mir. Eine Reise durch die schöne neue Welt des Brainhacking." zeigt Miriam Meckel, welche Auswirkungen der technologische Fortschritt auf unser Gehirn hat. So können beispielsweise Querschnittsgelähmte über ein Hirnimplantat einen Teil ihres Bewegungsspielraums zurückgewinnen. Ob wir jedoch alles tun dürfen, was wir können, darüber gibt die Herausgeberin der "WirtschaftsWoche" und Professorin für Kommunikationsmanagement Auskunft in der NDR Talk Show.

Tim Lobinger, Sportler und Autor

Bild vergrößern
Über seinen Kampf gegen den Krebs hat Tim Lobinger Tagebuch geführt.

Ein Ausnahmeathlet kämpft gegen den Krebs. Als erster deutscher Stabhochspringer übersprang Tim Lobinger vor 21 Jahren die Sechs-Meter-Marke, 2003 wurde er Hallen-Europameister, er nahm vier Mal an Olympischen Spielen teil. Im vergangenen Jahr ist der 45-Jährige an einer besonders aggressiven Form der Leukämie erkrankt. Nach fünf Chemotherapien und einer Stammzellen-Transplantation ist er nun auf dem Weg der Besserung. Über seinen Kampf gegen den Krebs hat der Familienvater Tagebuch geführt. Die persönlichen Aufzeichnungen bilden die Grundlage seines Buches "Verlieren ist keine Option". Damit will er anderen Betroffenen Mut machen.

Frank Schätzing, Autor

Bild vergrößern
Frank Schätzing entwirft ein beängstigendes Zukunftsszenario in dem Buch "Die Tyrannei des Schmetterlings.

Der in Köln geborene Autor Frank Schätzing hatte 2004 mit seinem Roman "Der Schwarm" seinen internationalen Durchbruch. Seit Erscheinen hat das Buch eine Gesamtauflage von 4,5 Millionen Exemplaren und wurde in 27 Sprachen übersetzt. Es folgten die internationalen Bestseller "Limit" (2009) und "Breaking News" (2014). Im April erscheint sein neuer Thriller "Die Tyrannei des Schmetterlings". Im Mittelpunkt steht eine Technologie, die das Leben radikal verändern wird: künstliche Intelligenz. Schätzing entwirft ein beängstigendes Zukunftsszenario, das nur ein kleines Stück von der aktuellen Lebensrealität entfernt ist.

Redaktionsleiter/in
Carola Conze
Moderation
Barbara Schöneberger
Hubertus Meyer-Burckhardt
Autor/in
Sebastian Fuchs
Ralf Hottum
Bernd Diekmann
Nicole Kraut
Ralf Kilian
Produktionsleiter/in
Marco Dietzen
Aufnahmeleitung
John-Olaf Stute
Regie
Nadja Zonsarowa
Kamera
Peter Kühne
Olaf Schaper
Marcel Tauer
Rene Kraus
Alexander Beckmeier
Susanne Kloos
Marc-Christoph Höpner
Bildmischung
Philipp Motloch
Bildingenieur
Volkmar Krause
Ton-Ingenieur
Frank Steffen
Playout
Jürgen Fritsche
Beleuchtungsmeister
Jens Bodenstein
Beschallung
Michael Fehrmann
Bühne
Susan Dunker-Struckmeier
Requisite
Martin Fechtner
Maske
Nicola Schallon
Claudia Stricker
Uschi Reinartz