Morddeutschland - Die Spurenleserin

Freitag, 21. Juli 2017, 21:15 bis 21:45 Uhr

Monika Freckmann im Labor. © Cinecentrum/NDR Fotograf: Micha Bojanowski

4,31 bei 26 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Als das Ehepaar Ilse und Hartmut D. im Februar 2008 spurlos verschwindet, behauptet der 27-jährige Sohn, seine Eltern seien von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt. Der Polizei erscheint das Verhalten des Sohnes merkwürdig. Bei der Durchsuchung des Wohnhauses entdecken die Ermittler das frisch gestrichene Schlafzimmer der Eltern. Jemand hat die Wände, Teile des Teppichs und zum Teil auch die Decke mit dunkelbrauner Farbe angemalt. Als die Kriminaltechniker die Matratzen umdrehen, sind auch diese gestrichen. Aber darunter kommen große Blutflecken zum Vorschein.

Kettenkamp: Bodenproben bringen Erfolg

Wo sind die Leichen?

Der Sohn wird vorläufig festgenommen. Er leugnet jedoch standhaft, etwas mit dem Verschwinden der Eltern zu tun zu haben. Zudem sind die Leichen nicht aufzufinden, auch Tatwaffe und Motiv fehlen. Allerdings haben die Ermittler hellen Sand am und im Auto der Familie gefunden. Im Trockner liegen frisch gewaschene und getrocknete Turnschuhe und eine Jeans.

Interview

"Sie können aus Bodenproben viel herauslesen"

An der Aufklärung der Kettenkamp-Morde hatte sie großen Anteil: Monika Freckmann ist Expertin für Bodenanalysen. Im Gespräch mit NDR.de erzählt sie von ihrer Arbeit. mehr

Monika Freckmann vom LKA Hannover untersucht alles. Sie ist Fachfrau für Bodenanalysen. Nach sechs Wochen Ermittlungsarbeit beschreibt sie den Kollegen von der Mordkommission auf wenige Zentimeter genau die Stelle im Wald, an der sie graben müssen.

Karte: Kettenkamp und Umgebung

Einblick in die Arbeit der Ermittler

Die vierteilige NDR Reihe Morddeutschland erzählt die Geschichte spektakulärer Ermittlungen in Mordfällen. Im Mittelpunkt steht nicht die Grausamkeit der Tat, sondern die Kriminalistik. Eindrucksvoll gibt Morddeutschland Einblick in die aufwendige Arbeit und die innovativen Methoden der Ermittler. Der Mörder ist vor ihnen ins Rennen gegangen und hat einen beachtlichen Vorsprung. Aber sie wollen ihn fassen, was ihnen schließlich gelingt: mit Verstand, Taktik und Teamarbeit.

Die weiteren Fälle
mit Video

Morddeutschland - Taximord

14.07.2017 21:15 Uhr

In der Nacht zum 15. Januar 2010 wird Peter L. in seinem Taxi mit drei Kopfschüssen getötet. Für die Polizei ist der Fall ermittlungstechnisch ein Albtraum. mehr

mit Video

Morddeutschland - Tanz in den Tod

28.07.2017 21:30 Uhr

Am 1. Mai 1971 wird Carmen Kampa an einem Bahndamm in Bremen vergewaltigt und erwürgt. Der Fall wird zum Cold Case, bis Staatsanwalt Uwe Picard die Akte auf den Tisch bekommt. mehr

mit Video

Morddeutschland - Der Mörder und die Ameise

04.08.2017 21:30 Uhr

Am 28. Juli 1997 wird die Leiche von Veronika Geyer-Iwand bei Wolfenbüttel entdeckt. Was war geschehen? Den Täter überführt eine Ameise, die unter einem Gummistiefel klebt. mehr

Morddeutschland: Norddeutsche Kriminalfälle

Das vierteilige Format Morddeutschland rückt spannende Mordfälle aus Norddeutschland in den Fokus. Im Mittelpunkt stehen die kreativen Ermittlungsmethoden, die zur Aufklärung führten. mehr

Regie
Björn Platz
Redaktion
Florian Müller
Produktionsleiter/in
Jost Nolting
Redaktionsleiter/in
Florian Müller