Meine Reise - Deine Reise

Blankenese - Travemünde

Donnerstag, 11. Juli 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 16. Juli 2019, 11:30 bis 12:00 Uhr

Alexa Urban und ihre Tochter (r.) unterwegs auf einem Törn mit einem Tuckerboot auf der Elbe. © NDR/Cinecentrum

3,03 bei 36 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Manchmal muss man gar nicht weit fahren, um ein schönes Reiseziel in Norddeutschland zu finden und die eigene Umgebung gegen eine andere zu tauschen. In dieser Folge der NDR Serie Meine Reise - Deine Reise ziehen Ann-Christin Zilling und ihr Partner Rolf Krieger aus dem Blankeneser Treppenviertel ins Haus von Alexa Urban und ihrer Tochter Janne in Travemünde.

Bild vergrößern
Rolf Krieger und Ann-Christin Zilling aus Blankenese zu Besuch in der Travemünder Kunstwerkstatt von Ninnette Mathiessen.

Die beiden Parteien sind ideale Tauschpartner, denn in beiden Haushalten müssen für das Wochenende die Katzen versorgt werden. Außerdem sind alle Reisenden aufgeschlossen für Kunst.

Als Ann-Christin und Rolf sich in der Kunstwerkstatt von Alexas Freundin mit Pinsel und Acrylfarben behaupten müssen, sind sie dann aber doch ganz schön gefordert. So richtig zu Hause fühlen sie sich in Travemünde, als sie an der Tür der Tauschwohnung einen an sie adressierten Brief finden: Ein Nachbar ihrer Gastgeberin lädt sie darin zu einer geführten Tour auf dem Großsegler "Alexander von Humboldt II" ein.

Geschichte

"Alex II": Schulschiff unter grünen Segeln

Die "Alexander von Humboldt II" war der erste Segelschiffneubau in Deutschland seit der "Gorch Fock". Seit April 2015 fährt sie wie die Vorgängerin "Alex I" unter grünen Segeln. mehr

Hunderte von Stufen hinauf und hinab

Bild vergrößern
Alexa Urban und Tochter Janne auf dem Weg zum Süllberg durchs Treppenviertel mit seinen vielen Treppen und insgesamt 5.000 Stufen.

Im Blankeneser Treppenviertel sind Alexa und ihre Tochter Janne in der Zwischenzeit Hunderte von Stufen hinauf und hinab gestiegen, haben sich an immer wieder neuen Ausblicken gefreut und schließlich am Strand ein Feierabendbier getrunken. Am nächsten Tag genießen sie beim Frühstück das Brot, das Gastgeber Rolf eigens für sie gebacken hat, und betrachten das Treppenviertel danach vom Wasser aus: auf einem Tuckerboot, einem alten Blankeneser Arbeitsschiff. Nach einem Ausflug in die Innenstadt, wo Alexa und Janne die von Rolf betriebene Galerie besuchen, wollen sie ihre Tauschpartner unbedingt auch einmal zu Gesicht bekommen und skypen.

Am Sonntag des Tauschwochenendes ziehen beide Paare ein positives Fazit: Blankenese ist im Treppenviertel überhaupt nicht so "schickimicki" wie Alexa befürchtet hat, sondern sehr dörflich und gastfreundlich. Ann-Christin und Rolf werden an Alexa denken, wenn die "Alexander von Humboldt II" mit ihren grünen Segeln das nächste Mal an Blankenese vorbei zum Hamburger Hafengeburtstag fährt. Denn von Weitem hatten sie das Schiff ja schon oft gesehen, wirklich an Bord gekommen sind sie erst durch Alexas Tipp.
 

Ratgeber Reise

Der Elbhöhenweg - Steile Piste für Naturfans

Steile Aufstiege und enge Serpentinen: Der Elbhöhenweg in Hamburg-Blankenese ist kein leichter Spaziergang, bietet aber großartige Ausblicke. Wir verraten, wo die schönsten sind. mehr

Travemünde: Langer Strand und dicke Pötte

Das bekannte Seebad hat den größten Fährhafen an der Ostsee und das höchste Leuchtfeuer Europas. Gäste schätzen Travemündes langen Sandstrand sowie die moderne Promenade. mehr

Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Redaktion
Birgit Schanzen
Autor/in
Veit Bentlage