Sendedatum: 19.07.2020 11:30 Uhr

Selber bauen: Rustikaler Birkenholzstuhl

Wer handwerkliches Geschick, frisches Birkenholz und einen guten Kumpel zum gemeinsamen Werkeln hat, kann sich an diesen rustikalen, sehr individuellen Gartenstühlen versuchen.

VIDEO: Ein Stuhl aus Birkenholz für den Garten selber bauen (3 Min)

Benötigtes Material:

  • 2 frische oder gewässerte Birken (circa 170 cm lang, unten circa 4,5- bis 5 cm Durchmesser, oben circa 2 bis 2,5 cm Durchmesser) als Rückenteil-Eckpfosten
  • 5 Birkenstücke (circa 55 bis 60 cm lang, circa 4 cm Durchmesser) für das Rückenteil
  • 2 frische oder gewässerte Birken (circa 140 cm lang, Durchmesser wie Rückenteil-Eckpfosten) als Armlehne
  • 4 Birkenstücke (circa 42 cm lang, circa 5 cm Durchmesser) als Querverstrebungen für die Armlehnen
  • 1 Birkenstück (55 bis 60 cm lang, circa 7 cm Durchmesser) für die diagonale Verstrebung der Seitenteile, wird  längs halbiert
  • 2 Birkenstücke (circa 55 cm lang, circa 4 cm Durchmesser) für die Vorderseite
  • 2 Birkenstücke für das Kreuz am Boden, circa 70 cm lang
  •  circa 4 Birkenstücke (50 cm, circa 7 cm Durchmesser) für die Sitzfläche, werden längs halbiert
  • 1 Birkenstück (circa 30 cm lang, circa 2,5 bis 3 cm Durchmesser) als Lehnensenkrechte
  • 2 Birkenstücke (circa 40 cm lang, circa 2,5 bis 3cm Durchmesser) als Lehnendiagonalen
  • 1 Birkenstück für die Kopfstütze (circa 95 cm lang, Durchmesser circa 5 cm), wird längs halbiert
  • 1 längs halbiertes Birkenstück als Kopfstütze (circa 40 cm lang, Durchmesser circa 5 cm)

Werkzeug:

  • Kreissäge oder Motorsäge oder Stichsäge
  • Holzbohrer (5 mm Durchmesser)
  • Handsäge zum Ablängen der Birken
  • Holzschrauben (5 x 80, 5 x 60, 5 x 50)
  • Akkuschrauber
  • feste Schnur

Tipp: Großpackungen von Schrauben mit mindestens 50 Stück haben in der Regel ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als kleine Packungen.

Anleitung:

Die Birken mit 170 cm Länge bilden die Eckpfosten des Rückenteils. Um sie miteinander zu verbinden, werden zwei 55 cm lange Birkenstücke im rechten Winkel angebracht, einmal in circa 15 cm Abstand vom Boden und einmal auf circa 40 cm Höhe. Die beiden oberen Enden der Birken werden gegeneinander gebogen und mit einer festen Schnur verbunden, so entsteht optisch ein "runder Abschluss" des Rückenteils.

Tipp: Binden Sie eine feste Schnur um die Spitze und ziehen daran, um die Birke in Form zu biegen.

Für die beiden Seitenteile werden nun die 140 cm langen Birken als Eckpfosten verwendet und erst nach dem Befestigen zur Armlehne gebogen. Zunächst auf beiden Seiten das lange Birkenstück mithilfe von je zwei Querverstrebungen (circa 42 cm lang) fest mit dem Rückenteil verschrauben, ebenfalls bei circa 15 cm und 40 cm Höhe! Jetzt die Birken mithilfe einer fest gebundenen Schnur vorsichtig in Richtung Rückenteil biegen und etwa bei 75 cm Höhe als Armlehne fest schrauben. Überstehenden Ast absägen.

Seitenteile zusätzlich diagonal verstreben: ein etwa 55 bis 60cm langes Birkenstück mit einer Kreis-, Motor- oder Stichsäge längs halbieren (oder von vorherein halbiert besorgen). Mit der glatten Schnittkante auf die Seitenteile anlegen, vorn etwa ab Sitzhöhe (40cm) hin zur Schnittstelle der Armlehne im Rückenteil (circa 75 cm Höhe). Die diagonalen Streben von außen mit dem Holzbohrer vorbohren und auf beiden Seiten fest verschrauben. Jetzt sind die Seitenteile fertig!

An der Vorderseite des Stuhlgerüsts nun ebenfalls Rundhölzer (55cm lang) mit je 15 cm und 40 cm Bodenabstand einpassen. Den unteren viereckigen "Kranz" (auf 15 cm Höhe) mit einem aufliegenden Kreuz stabilisieren: die Eckpunkte mit zwei etwa 70 cm langen Birkenstücken verbinden, einpassen und Hölzer anschrauben.

Der obere viereckige "Kranz" (auf 40 cm Höhe) wird zur Sitzfläche: etwa vier 50 cm lange Birkenstücke längs halbieren und mit der flachen Seite nach unten nebeneinander auslegen. Sie liegen vorne und hinten auf der Sitzhöhe von 40 cm auf den angebrachten Hölzern von Rückenteil und Vorderteil auf. Alle Teile an den Schnittstellen fest mit dem Rahmen verschrauben.

Die Lehne wird mit den verbleibenden Birkenstücken maßgefertigt. Ein Querträger (circa 55 bis 60 cm) wird oberhalb der Sitzfläche auf etwa 45 cm Höhe im Rückenteil eingepasst und verschraubt. Darauf das einzelne 30 cm lange Stück senkrecht, mittig anbringen. Nun einen weiteren Querträger (circa 55 bis 60 cm lang) auf Länge schneiden und im rechten Winkel auf der Senkrechten anbringen; die Enden mit den Eckpfeilern fest verschrauben. In die entstandenen "Vierecke" links und rechts neben der 30 cm Senkrechten nun die beiden circa 40 cm langen Birkenstücke diagonal einpassen. Das letzte circa 55 bis 60 cm lange Birkenstück nun noch auf gewünschter Höhe – etwa bei 80 cm Bodenabstand – quer ins Rückenteil verschrauben.

Tipp: Wer im rustikalen Gartenstuhl auch noch seinen Kopf anlehnen möchte, passt zwei längs halbierte etwa 95 cm lange Birkenstücke spitz zulaufend ins Rückenteil ein und verbindet diese noch einmal quer mit einem halbierten kurzen Stück von etwa 40 cm Länge auf Kopfhöhe.

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 19.07.2020 | 11:30 Uhr