"Leibchen" für Windlichter stricken

Stand: 16.12.2020 15:14 Uhr

Die "Leibchen" für Windlichter sind schnell gestrickt: Eine originelle Idee, auch für Anfänger im Stricken. Wer noch etwas Wolle hat und jetzt noch anfängt, kann noch kleine Überraschungen zu Weihnachten anfertigen.

Material nach Bedarf

  • 1 Nadelspiel, Wolle
  • Windlichter, Kerzen
  • Nadel, Schere
  • Schleifenband oder Kordel

Anleitung zum Stricken mit Lochmuster für das Windlicht

Das Leibchen wird in Runden gestrickt. Die Maschenzahl sollte durch 4 teilbar sein.

  • 1. Rd: alle Maschen rechts stricken
  • 2. Rd: alle Maschen rechts stricken
  • 3. Rd: *1 Umschlag, 2 Maschen rechts zusammen stricken, 2 Maschen rechts stricken, ab* wiederholen
  • 4. Rd: alle Maschen rechts stricken
  • 5. Rd: alle Maschen rechts stricken
  • 6. Rd: *2 Maschen rechts stricken, 1 Umschlag, 2 Maschen rechts zusammenstricken, ab* wiederholen

Die Runden 1-6 nun immer wiederholen, bis die Höhe erreicht ist, die das Glas braucht. Alle Maschen abketten, den Anfangs- und Endfaden vernähen. Nun das Leibchen über das Windlicht ziehen und mit einem Schleifenband oder einer Kordel festbinden. Mit dicker Wolle und großen Nadeln bekommen größere Windlichter eine schöne Ummantelung, durch deren Maschen ein warmes wohliges Licht fällt.

Weitere Informationen
Strickstulpen für Heißgetränke © NDR / Medienkontor Foto: Isabell Hayn

Kleine Strickstulpen für Kaffee- oder Teegläser

Im November ist Zeit für Handarbeiten. Die Strickstulpen für Kaffee- oder Teegläser sind auch ein schönes Mitbringsel. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 20.12.2020 | 12:05 Uhr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Film im NDR 22:00 bis 23:30 Uhr