Sendedatum: 17.05.2020 11:30 Uhr

Der Garten im Mai

Brennnesseljauche kann man mit frischen Brennnesselblättern ansetzen. Eine Alternative dazu ist getrocknetes Brennnesselpulver aus dem Gartenhandel.

VIDEO: Der Garten im Mai (6 Min)

Brennnesseljauche als Pflanzenschutz und Dünger

  • Zu 50 Litern Wasser 750 Gramm Brennnesselpulver geben
  •  Die Jauche 12-24 Stunden ruhen lassen, dabei morgens und abends einmal gut umrühren
  • Die benötigte Menge abnehmen, durch einen Perlonstrumpf durchseihen, damit keine Rückstände bleiben und die Düsen der Sprühflasche nicht verstopfen
  • Die Pflanzen wie Zimmerpflanzen besprühen
  • Das Pflanzenschutzmittel ist nur drei Tage haltbar, dann verlieren die kleinen Brennhärchen ihre abschreckende Wirkung gegen Pflanzenschädlinge
  • Verdünnt man die restliche Jauche mit Wasser im Verhältnis von 1:10, ergibt sich ein idealer Pflanzendünger, der den ganzen Sommer lang hält

Weitere Informationen
Brennnesseln in einem Topf mit schaumigem Wasser © ndr.de Foto: Udo Tanske

Pflanzenjauchen: Natürlichen Dünger herstellen

Einfach herzustellen, wirkungsvoll und ökologisch - so muss ein Dünger sein. Wer Pflanzenjauche herstellen möchte, findet alles, was er braucht, im eigenen Garten. mehr

Trulla Beekers Anbautipps für den Gemüsegarten

  • Neben Blumenkohl finden auch alle anderen Kohlarten, bis auf Kohlrabi, Platz
  • Am besten schon im Herbst vorbereiten, Mist als Dünger ist der allerbeste
  • Im Frühjahr ruhig nochmal organischen Dünger geben. Organisch gedüngter Kohl schmeckt viel besser und bläht nicht

Weitere passende Mischkulturen:

  • Kohl mit Sellerie
  • Knoblauch mit Erdbeeren
  • Kohlrabi mit Radieschen und Möhren

Die Gartentipps von Trulla Beeker basieren auf Erfahrung: "Beim Sellerie zum Beispiel, mit Kohl in Verbindung, hält der strenge Geruch vom Sellerie die Kohlweißlinge fern. Bei den Erdbeeren habe ich Knoblauch gepflanzt, damit die Erdbeeren keine Pilzkrankheiten bekommen. Und so gibt es viele Pflanzen, die nebeneinander gepflanzt einfach das Wachstum und die Gesundheit günstig beeinflussen." In ihrem Garten wächst nie das gleiche Gemüse in Folge auf ein und demselben Beet. Die Gemüsesorten wandern jedes Jahr auf ein anderes Beet. Durch diese simple Fruchtfolge bleibt der Gartenboden gesund und laugt nicht aus.

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 17.05.2020 | 11:30 Uhr