Stand: 02.09.2015 16:20 Uhr

Hüter der Gartenweisheiten: Matthias Schuh

Brille, breites Lächeln und ein Franzosen-Käppi, das er nie, aber auch wirklich niemals lüftet: Matthias Schuh, Gärtner im Freilichtmuseum Kiekeberg. Sein Steckenpferd: Nutzpflanzen: "Früher waren die Pflanzen nicht nur schön, sondern auch nützlich".

Matthias Schuh © NDR

Matthias Schuh im Porträt

Mein Nachmittag

Wenn er nicht im idyllischen Museumsgarten Kiekeberg zugange ist, wird Matthias Schuh nun bei uns seine Leidenschaft für Nutzpflanzen weitergeben - ein Porträt.

4,46 bei 50 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

So kann man zum Beispiel Feuerbohnen als Zierpflanzen auf dem Balkon ziehen und gleichzeitig den Suppentopf voll bekommen. Oder einen leckeren und gleichzeitig gesundheitsfördernden Tee aus Salbei ziehen. Nebenbei: Wussten Sie schon, dass Majoran eigentlich nichts anderes ist als das italienische Lieblingsgewürz Oregano?

All diese fast vergessenen kleinen Gartenweisheiten hütet Matthias Schuh im Museumsgarten Kiekeberg: "In den letzten Generationen ist viel Wissen verloren gegangen. Mein Ziel ist es, diesen Trend aufzuhalten", verspricht er. Darum setzt sich Matthias Schuh ebenfalls dafür ein, dass traditionelle Gemüse- und Obstsorten aus der Region nicht in Vergessenheit geraten.

Seine Frau Nadine, vier Kinder und ein Hund können ihn auch privat nicht vom Gärtnern abhalten. Dazu liebt er seinen Beruf zu sehr,  gibt sein Wissen gern weiter und hat auch das Staunen nicht verlernt. "Die Pflanzen sind nicht auf dieser Welt, um uns zu gefallen, sondern wir finden Gefallen an den Pflanzen". Und nun wird er seine Leidenschaft für Pflanzen und Gärtnern im Wechsel mit Ole Beeker im Arboretum weitergeben.