Stand: 02.08.2010 15:30 Uhr

Prinzessin Victoria heiratet Daniel Westling

Victoria und Daniel beim Tausch der Ringe © dpa Bildfunk Foto: Pontus Lundahl
Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling beim Tausch der Ringe.

Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling, der Prinz aus dem Volk, sind endlich verheiratet. Zur Hochzeitszeremonie ließ sich die Sonne zunächst nicht blicken, das tat der Begeisterung der etwa 1.100 Gäste im Stockholmer Dom aber keinen Abbruch - dank der TV-Scheinwerfer hatten diese es bei Temperaturen über 30 Grad drinnen mollig warm. Mit dem Einzug von Kronprinzessin Victoria in einem schlichten cremefarbenen Seidenkleid mit einer fünf Meter langen Schleppe hatte die Hochzeitszeremonie gegen 15.30 Uhr in der schwedischen Hauptstadt begonnen. Brautvater König Carl Gustaf ließ es sich nach alter Tradition nicht nehmen, seine 32-jährige Tochter persönlich zum Altar zu führen und an seinen Schwiegersohn Daniel Westling zu übergeben.

Bildergalerien
Victoria und Daniel. © dpa Foto: Jochen Lübke

Ein Tag wie im Märchen

Millionen Menschen waren Zeugen, als die Liebesgeschichte zwischen der schwedischen Kronprinzessin und Daniel Westling in einer romantischen Trauung ihr Happy End fand. Die schönsten Momente. Bildergalerie

Victoria und Daniel. © dpa Bildfunk Foto: Frank May

Ein Traumpaar fürs Volk

Mit Pferdestärken und Ruderkraft ging es für Victoria und Daniel nach der Trauung durch Stockholm. Dabei ließen sich die sonst eher zurückhaltende Prinzessin und ihr Ehemann wie Popstars feiern. Bildergalerie

Mary und Frederik, Kronprinzenpaar aus Dänemark © dpa Bildfunk Foto: Leif R. Jansson

Die illustre Gästeschar

Edle Roben, ordenbehangene Uniformen und glitzernder Brilliantschmuck: Bei der Hochzeit des Jahres versammelten sich zahlreiche Vertreter des internationalen Hochadels. Bildergalerie

Stockholms Erzbischof Anders Wejryd nahm die Trauung vor und wünschte dem Paar in seiner Predigt: "Hoffentlich könnt ihr euren ganz eigenen Freiraum aufrechterhalten." Freudestrahlend und mit einem zustimmenden Nicken gab Victoria ihrem ehemaligen Fitnesstrainer das Eheversprechen. Mit Tränen der Rührung hielten sich beide dabei fest an den Händen. Anschließend erklang das Hochzeitslied "Glückselig in deinen Armen", das Ex-ABBA-Mitglied Benny Andersson eigens für diesen Anlass komponiert hatte.

"Ihr habt mir meinen Prinzen gegeben"

Auszug aus der Kirche: Victoria und Daniel frisch verheiratet © dpa Bildfunk Foto: Jonas Ekstroemer
Auszug aus der Kirche: Victoria und Daniel frisch verheiratet.

Organist Gustaf Sjökvist sorgte für die musikalische Untermalung des Gottesdienstes - wie bereits vor 34 Jahren bei der königlichen Hochzeit von Carl Gustaf und Silvia. Westling trägt ab sofort den Titel des Herzogs von Västergötland. Im Anschluss an die Trauung zeigte sich das Paar unter großem Jubel auf der Dom-Treppe. Sichtlich ergriffen wandte sich Kronprinzessin Victoria an ihre Landsleute und spielte auf Westlings bürgerliche Herkunft an: "Ich danke dem schwedischen Volk. Denn ihr habt mir meinen Prinzen gegeben." Rund 7.000 Sicherheitskräfte sorgten für den reibungslosen Ablauf der Feierlichkeiten, dabei waren nach Angaben eines Polizeisprechers falsch geparkte Autos das größte Problem. Zwischen 300.000 und 400.000 Schaulustige fanden sich in der Stockholmer Innenstadt ein.

Kutsch- und Bootsfahrt ins Glück

Victoria und Daniel. © dpa Bildfunk Foto: Mark Earthy
Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling besteigen die königliche Schaluppe.

Nach der Zeremonie fuhr das Paar etwa eine halbe Stunde in einer offenen Kutsche, der "Paradekutsche Nr. 3", durch die Innenstadt - dabei zeigte sich auch endlich wieder die Sonne. Die letzte Etappe auf dem Weg zum königlichen Schloss legten Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling im königlichen Ruderboot "Vasaorden" zurück. Beim Einsteigen gab es zu Ehren der Brautleute 21 Salutschusse aus schweren Kanonen. Während der Bootsfahrt schauten die beiden sich immer wieder verliebt in die Augen und tauschten zärtliche Küsse aus. Dabei wurden sie von 18 schwedischen Kampfjets der Ehrenstaffel überflogen. Die Überfahrt war eine wackelige Angelegenheit, denn die Schaluppe aus dem Jahr 1773 misst 18 Meter Länge und ist nur drei Meter breit. 18 Ruderer arbeiteten paarweise, um das Brautpaar durch Stockholms Gewässer zu manövrieren. Dafür hatten sie seit Wochen trainiert.

Festmahl und rauschende Ballnacht

König Carl Gustaf hält eine Hochzeits-Rede. © dpa Bildfunk Foto: Fredrik Sandberg
Beim Festbankett hält König Carl Gustaf eine Hochzeitsrede für das Brautpaar.

Am Abend feierten Victoria und Daniel mit 558 Gästen auf Schloss Drottningholm ein rauschendes Fest. Bewegt und berührt lauschte die Kronprinzessin der Hochzeitsrede ihres Vaters König Carl Gustaf und den liebevollen Worten ihres Schwiegervaters Olle Westling. Die hungrige Gästeschar ließ sich von Edelgastronom Stefano Cantenacci mit einem Vier-Gänge-Menü verwöhnen - dabei gab es eine durch das Protokoll vorgegebene Sitzordnung der Ehrengäste. Serviert wurden unter anderem norwegischer Hummer mit Sommertrüffeln und Kaviar. Als Nachtisch gab es Erdbeermousse mit Rhabarber und Vanilleeis mit einem Mantel aus weißer Schokolade. Und auch ein Deutscher durfte mitmachen: Hofkonditor Günther Koerffer stammt aus dem Rheinland und lebt seit 1976 in Schweden. Bereits 1977 war er für Victoria aktiv: Damals kreierte er das Dessert zu ihrer Taufe. Zum Finale des fulminanten Hochzeitsmarathons eröffnete das Brautpaar den Tanz im Stockholmer Stadtschloss. Wohin die Hochzeitsreise das Paar führt, blieb lange ein wohlgehütetes Geheimnis. Am Dienstagmorgen nach der Hochzeit wurde bekannt, dass Victoria und Daniel direkt nach dem Ball mit einem Flugzeug über Island und Kanada in die Südsee geflogen waren, um die Flitterwochen auf der paradiesischen Insel Tahiti zu verbringen. Am 1. August ist das Paar von seiner Hochzeitsreise nach Schweden zurückgekehrt.

Gerüchte ums Brautkleid bestätigt

Victoria und Carl-Gustav betreten die Kirche © dpa Bildfunk Foto: Leif R Jansson
Ein Traum aus cremefarbener Seide: das Hochzeitskleid von Designer Pär Engsheden.

Welcher Designer darf der Kronprinzessin das Hochzeitskleid schneidern? Diese Frage beschäftigte die schwedische Boulevard-Presse monatelag. Der schwedische Fernsehsender SVT und die Tageszeitung "Expressen" hatten es bereits vermutet, nach der Trauung war es amtlich: Das Brautkleid hat der schwedische Stardesigner Pär Engsheden geschneidert. Die royale Robe hat kurze Ärmel, ist aus cremefarbener Seide und an der Taille mit einer fünf Meter langen Schleppe versehen. Ohrringe, Schleier und Diadem hatte schon Königin Silvia zu ihrer Hochzeit getragen.

Stelldichein gekrönter Häupter

Prinzessin Mette-Marit und Kronprinz Haakon von Norwegen bei der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria von Schweden in Stockkholm im Jahr 2010 © dpa Bildfunk Foto: Maja Suslin
Royale Gäste: Mette-Marit und Kronprinz Haakon von Norwegen.

Die Gästeliste - das Who's who der internationalen Königshäuser und Adelswelt: Angereist waren unter anderen Königin Sofia von Spanien mit dem Kronprinzenpaar Felipe und Letizia, Königin Beatrix I. der Niederlande mit Kronprinz Willem-Alexander und seiner Frau Máxima, König Abdullah und Rania von Jordanien sowie Japans Kronprinz Naruhito. Mit Königin Margrethe II. von Dänemark und König Harald V. von Norwegen, begleitet von Prinz Haakon und Mette-Marit, oder auch dem Kronprinzenpaar Frederik und Mary waren auch die Monarchen der skandinavischen Nachbarländer lückenlos vertreten. Das britische Königshaus schickte Prinz Edward mit seiner Frau Sophie als Abgesandten. Und auch aus Monaco kam mit Fürst Albert II. in Begleitung von Charlene Wittstock erlauchter Besuch.

Gäste aus bürgerlichem Haus

Die Eltern des Bräutigams: Olle und Ewa Westling © dpa Bildfunk
Die bürgerlichen Eltern des Bräutigams: Olle und Ewa Westling.

Zu den zahlreichen Blaublütern gesellte sich eine Mehrheit von Gästen aus bürgerlichem Haus. Der Bräutigam Daniel Westling hatte 19 Familienmitglieder aus seiner Heimatstadt Ockelbo eingeladen, darunter seine Eltern Olle und Ewa. Aus Brasilien und Deutschland reisten zudem etwa 30 Verwandte von Königin Silvia an, die wie sie selbst mit dem Nachnamen Sommerlath geboren wurden. Als schillernder Paradiesvogel aus dem Showgeschäft stieß zudem Per Gessle, Sänger von Victorias Lieblingsband Roxette, zur illustren Runde.

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | Traumhochzeit in Schweden | 19.6.2010 | 21:50 Uhr