Stand: 02.04.2019 10:26 Uhr

Queen Elizabeth fährt künftig nicht mehr Auto

Bild vergrößern
Die Queen ist die einzige Person in Großbritannien, die ohne Führerschein Auto fahren darf.

Im Februar hat Prinzgemahl Philip seinen Führerschein abgegeben, nachdem er einen schweren Unfall verursacht hatte. Nun zieht seine Ehefrau, Königin Elizabeth, nach und verzichtet künftig ebenfalls darauf, in der Öffentlichkeit Auto zu fahren. Das berichtete die britische Zeitung "Times".

Nach dem Unfall von Prinz Philip soll im Umkreis der Königsfamilie Besorgnis geherrscht haben. Die Queen, die zwar jederzeit auf Fahrer zurückgreifen kann, ist bekannt dafür, privat gerne selbst Auto zu fahren - auch noch im hohen Alter von fast 93 Jahren. Doch auf Anraten ihrer Sicherheitsteams soll sie sich nun dazu entschlossen haben, künftig darauf zu verzichten.

Queen ist große Autoliebhaberin

Diese Entscheidung dürfte ihr nicht leichtgefallen sein. Die Flotte ihrer Majestät - mit Bentley, Jaguar und Range Rover bestückt - soll einen Wert von etwa zehn Millionen britischen Pfund haben. Übrigens: Queen Elizabeth ist die einzige Person des Landes, die ohne Fahrerlaubnis Auto fahren darf. Was auch die Wenigsten wissen: Die Queen ist gelernte Auto-Mechanikerin. Ausgebildet wurde sie im Zweiten Weltkrieg bei der britischen Armee. Danach lernte sie noch das Lkw-Fahren.

Weitere Informationen

Elizabeth II. - Die Königin der Disziplin

Queen Elizabeth, Europas dienstälteste Monarchin, ist für ihre Disziplin berühmt und für ihre Strenge gefürchtet. Doch immer häufiger zeigt sich die britische Königin mit einem Lächeln. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 05.04.2019 | 16:20 Uhr