Stand: 03.08.2017 10:06 Uhr

Prinz Philip geht in den Ruhestand

Der letzte öffentliche Auftritt: Prinz Philip will nun kürzer treten.

Royaler Ruhestand: Prinz Philip ist in London zum letzten Mal bei einem öffentlichen Termin aufgetreten. Der Ehemann von Königin Elizbeth II. ist damit sozusagen Rentner - und eine Ära geht zu Ende. Seit fast 70 Jahren ist das Paar verheiratet, seit 65 Jahren ist seine Frau Königin und er der Prinzgemahl.

Bild vergrößern
Der Herzog von Edinburgh nimmt bei seinem letzten Termin eine Militärparade ab.

Bei seinem Abschied nahm er im strömenden Regen eine Parade von Marinesoldaten in London ab. Der Herzog von Edinburgh, wie einer seiner Titel lautet, ist seit 1953 Oberhaupt der Königlichen Marinesoldaten.

Mehr als 22.000 Auftritte und unzählige Reden hat er absolviert, er gilt als enorm fleißig. Nun will er in seinem hohen Alter von 96 Jahren kürzer treten. Künftig soll Prinz William mehr offizielle Termine wahrnehmen. Prinz Philip behält es sich aber vor, die Queen gelegentlich bei Terminen zu begleiten.

Schwarzer Humor für jede Lebenslage

Eines ist sicher: Viele royale Fans werden ihn vermissen. Philip ist vor allem für seinen schwarzen Humor berühmt und dabei alles andere als zimperlich. Immer wieder sorgte er mit seinem lockeren Mundwerk für Schlagzeilen, es gibt auch ein Buch über seine Fettnäpfchen.

Ein Leben an der Seite der Queen

Den ehemaligen deutschen Bundeskanzler Helmut Kohl begrüßte er beispielsweise einmal mit "Herr Reichskanzler". Zu dem Präsidenten von Nigeria, der bei einem Treffen Landestracht trug, sagte er trocken: "Sie sehen aus, als wollten Sie gleich ins Bett gehen." Zudem machte er sich mit seiner Aussage "Britische Frauen können nicht kochen" bei der weiblichen Bevölkerung nicht gerade beliebt.

Auch sich selbst nahm er auf die Schippe: "Sie werden gleich den erfahrensten Gedenktafel-Enthüller der Welt sehen", sagte er über sich bei einem seiner vielen Termine. Und bei einer anderen offiziellen Feier: "Ich erkläre das Ding für eröffnet - was immer es auch ist."

Porträt

Prinz Philip - Ein Mann, viele Fettnäpfchen

Seit 1947 ist Philip der Mann an der Seite von Queen Elizabeth, doch in ihrem Schatten steht er nicht. Derber Humor ist zum Markenzeichen des Herzogs von Edinburgh geworden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 24.08.2017 | 16:20 Uhr