Stand: 15.12.2017 15:30 Uhr

Harry und Meghan heiraten am 19. Mai

Verliebte Blicke: Prinz Harry und Meghan Markle posieren zur Verlobung für die Fotografen.

Royale Traumhochzeit im Wonnemonat: Prinz Harry und Meghan Markle heiraten am 19. Mai in der St.-George's-Kapelle auf Schloss Windsor. Das teilte der Kensington Palace nun offiziell mit. Das Paar möchte bei der Planung der Feierlichkeiten aktiv mitwirken - Überraschungen inklusive: "Sie wollen, dass der Tag so gestaltet wird, dass sich die Öffentlichkeit als Teil der Feier fühlen kann", hieß es. "Die Hochzeit wird, wie alle Hochzeiten, ein Moment des Spaßes und der Freude sein, der die Charaktere von Braut und Bräutigam widerspiegelt."

Verlobung bereits Ende November verkündet

Die Verlobung der beiden war am 27. November bekannt gegeben worden, danach folgten ein Fototermin und das erste gemeinsame TV-Interview, in dem sie auch über den Hochzeitsantrag sprachen. Sie hätten einen "gemütlichen Abend" zu Hause verbracht und "versucht, ein Huhn zu braten", erzählte Harry. Er sei auf die Knie gegangen und habe Meghan gefragt, ob sie seine Frau werden wolle. Sie habe ihn noch nicht einmal ganz ausreden lassen und sofort ja gesagt. "Es war einfach eine wunderbare Überraschung. Es war so süß und natürlich und sehr romantisch", ergänzte seine Zukünftige.

Harry und Meghan sitzen nebeneinander.

Harry und Meghan: Wie wird die Hochzeit?

Mein Nachmittag -

Prinz Harry hat seiner Freundin, der Schauspielerin Meghan Markle, einen Heiratsantrag gemacht. Wie die Märchenhochzeit aussehen könnte, verrät Leontine von Schmettow.

1,3 bei 20 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Meine Mutter wäre außer sich vor Freude"

Bild vergrößern
Der Verlobungsring enthält Diamanten von Harrys Mutter Diana.

Die beiden waren sich zum ersten Mal bei einem Blind Date begegnet, das jemand aus dem Freundeskreis organisiert hatte. Dabei funkte es sofort. Auf einer Reise nach Botswana seien sie sich dann näher gekommen - ganz romantisch. "Wir kampierten unter den Sternen", so Harry. Die ersten Monate hätten sie ihre Beziehung heimlich und ganz privat genossen, bevor sie schließlich öffentlich bekannt wurde. Im Interview spricht Harry auch über seine verstorbene Mutter Diana: "Sie wäre außer sich vor Freude. Sie und Meghan wären wahrscheinlich beste Freunde." Der Verlobungsring, den Harry selbst entworfen hat, enthält auch Diamanten von Diana.

Tee bei der Queen

Bild vergrößern
Meghan und Harry lernten sich bei einem Blind Date kennen.

Das Paar besuchte bereits mehrmals gemeinsam die Queen, von der sich Meghan sehr beeindruckt zeigte. "Sie ist eine unglaubliche Frau." Auch die Hunde seiner Großmutter seien seiner Zukünftigen freundlich gesinnt, erzählte Harry. "Ich wurde 33 Jahre lang nur angebellt. Sie ging da hinein, und es war absolut nichts, nur Schwanzwedeln."

Harry und Meghan wollen sich zukünftig weiterhin sozial engagieren. Und die Familienplanung? Kinder? "Nicht jetzt, nein! Immer langsam - hoffentlich werden wir in naher Zukunft eine Familie gründen." Mitglieder des Königshauses, Prominente und Politiker aus aller Welt gratulierten auf Twitter zur Verlobung.

Twitter-Stimmen zur Verlobung

zurück
1/4
vor

Erster gemeinsamer Auftritt im September

Prinz Harry und die 36-jährige US-Schauspielerin sind seit rund eineinhalb Jahren ein Paar. Im September zeigten sie sich bei der Eröffnung der Invictus Games in Toronto erstmals gemeinsam der Öffentlichkeit. Seitdem galt dieser Schritt des Paares als erstes Anzeichen für eine baldige Verlobung. Harry und Meghan werden im Nottingham Cottage im Kensington Palace leben.

Mit der Wahl seiner künftigen Frau hat Harry neue Maßstäbe im Königshaus gesetzt. Eine geschiedene, bürgerliche US-Schauspielerin mit afroafrikanischen Wurzeln, die drei Jahre älter als der Prinz ist, heiratet in die königliche Familie ein. Doch die Queen hat der Verbindung längst ihren Segen gegeben. Für Meghan war und ist es kein leichter Weg. Prinz Harry hatte bei der Bekanntmachung der Beziehung sogar in einer seltenen Stellungnahme mit den Boulevardmedien und Kommentatoren in den sozialen Netzwerken abgerechnet. Seine Freundin sei Opfer einer "Welle von Beschimpfungen und Belästigungen geworden", hieß es damals. Dabei sei es vor allem um Rassismus und Sexismus gegangen. Eines ist sicher: Für die 36-jährige US-Amerikanerin beginnt nun ein neues Leben - ihre Schauspielkarriere gibt sie dafür auf.

Weitere Informationen

Harry und Meghan feiern Weihnachten bei Queen

Harry und Meghan nehmen mit der königlichen Familie am Weihnachtsgottesdienst in Sandringham teil. Ob Meghan auch bei der Bescherung dabei ist, teilte der Kensington Palace nicht mit. mehr

Begeisterter Empfang für Harry und Meghan

Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle sind erstmals gemeinsam bei einem offiziellen Termin aufgetreten. Sie besuchten unter anderem eine Organisation für AIDS-Kranke. mehr

Porträt

Harry - Der Party-Prinz ist erwachsen

Früher sorgte er als Party-Prinz für Schlagzeilen, doch mittlerweile meistert Prinz Harry souverän seine royale Rolle. Er ist sehr beliebt - vor allem, weil er sich menschlich zeigt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 30.11.2017 | 16:20 Uhr