Stand: 13.02.2018 17:15 Uhr

Harry und Meghan zu Stippvisite in Schottland

Bild vergrößern
Zu Ehren ihrer Gastgeber trug Meghan in Edinburg einen Karo-Mantel.

Besuch in Großbritanniens Norden: Bei frostigen Temperaturen haben Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle Schottland besucht. Vor dem Schloss in Edinburgh wurde das Paar von zahlreichen Schaulustigen empfangen, darunter viele Kinder, mit denen die beiden Royals plauderten. Das süße Shetlandpony "Cruachan IV", Maskottchen des Royal Regiment of Scotland bekam zur Begrüßung von Prinz Harry ein paar Streicheleinheiten. Als Hommage an das typisch schottische Tartan-Muster trug Meghan einen Karo-Mantel. Auf dem Programm standen außerdem der Besuch eines Obdachlosencafés sowie eine Feier zum schottischen "Jahr der Jugend 2018".

zurück
1/4
vor

 

Besuch ist Teil der Hochzeitsvorbereitungen

Der Antrittsbesuch von Harry und Meghan in Schottland ist Teil der Vorbereitungen für die Hochzeit am 19. Mai. Die US-Schauspielerin soll die verschiedenen Landesteile ihrer zukünftigen Heimat kennenlernen. In gleicher Mission waren die Verlobten deshalb bereits im Londoner Stadtteil Brixton, im walisischen Cardiff und im englischen Nottingham zu Gast.

Weitere Informationen

"I will": Harry und Meghan sind verheiratet

In der Kapelle von Schloss Windsor haben sich Harry und Meghan das Jawort gegeben. Im Anschluss an die Zeremonie fuhr das frisch vermählte Paar in einer offenen Kutsche durch die Stadt. mehr

Fans feiern Harry und Meghan in Cardiff

Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle haben wieder einmal ihre Fans begeistert. Bei einem Besuch in Cardiff wurden die beiden wie Popstars gefeiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 22.02.2018 | 16:20 Uhr