Lust auf Norden

Freitag, 21. September 2018, 18:15 bis 18:45 Uhr

Was kann ich tun an diesem Wochenende? Auf diese Frage gibt das Magazin Antwort. Wo ist was los zwischen Harz, Heide und Meer? Welcher Ausflug bietet sich an? Norddeutsche Experten geben Tipps für Freizeit, Heim und Garten. Passend zur Saison und eindeutig norddeutsch stimmt die Sendung am Freitag Abend auf das Wochenende ein.

Die geplanten Beiträge zum Thema "Auf Künstlers Pfaden":

  • Ausklang der NordArt in Büdelsdorf
  • Veranstaltung: Cooles Treiben in den Ateliers von Wilhelmsburg
  • Holzschnitzerin mit der Kettensäge
  • Fünf Fakten: Ton/Töpfern
  • Urban Sketching: Momente besonders festhalten
  • Flohmarkt im Gutshaus Bobbin
  • Fischerhude: Kunst und Kuchen

Gast in der Sendung: Ingrid Sissnug-Weber, VHS-Dozentin, zum Thema "Step by Step zur Aquarellmalerei"

Ausklang der NordArt in Büdelsdorf

Die NordArt Büdelsdorf in Schleswig-Holstein feiert 20-jähriges Jubiläum. Aus einer anfänglich recht überschaubaren Kunstschau ist eine der größten jährlichen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa geworden! Die gewaltigen Hallen einer historischen Eisengießerei und ein 80.000 Quadratmeter großer Park bilden die beeindruckende Kulisse für dieses künstlerische Event, das in diesem Jahr Tschechien im Länderfokus vorstellt.

Ratgeber Reise

Das bietet ein Ausflug nach Rendsburg

Wahrzeichen Rendsburgs ist die Eisenbahnhochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal. In der Altstadt können Besucher auf der "blue line" die wichtigsten Sehenswürdigkeiten erkunden. mehr

Veranstaltung: Cooles Treiben in den Ateliers von Wilhelmsburg

Anlässlich der Veranstaltung Elbinsel Kunst- und Ateliertage öffnen am 22. und 23. September über 80 Kreative in Wilhelmsburg und auf der Veddel ihre Werkstätten, Ateliers und Ausstellungsräume für das Publikum. Dabei kann man die unterschiedlichsten Künstler persönlich kennenlernen und sehen, wie Kunstwerke entstehen. Zahlreiche Workshops sind für Kinder und Jugendliche geeignet.

Ratgeber Reise

Wilhelmsburg - ein Hamburger Stadtteil im Wandel

Hafenkräne und grüne Wege, Hochhäuser und Öko-Bauten, Multikulti und eine Mühle: Wilhelmsburg ist Hamburgs wohl gegensätzlichster Stadtteil. Tipps für einen Entdeckertrip. mehr

Holzschnitzerin mit der Kettensäge

Kunst mit der Kettensäge: Wenn Ragna Reusch aus Ahausen ihre Maschine anschmeißt, formt sie verrückte Frauenfiguren aus Holz, Figuren, bei denen man schmunzeln muss. Keck und selbstbewusst sind sie, genau wie die Macherin selbst.

Fünf Fakten: Zum Töpfern und Ton

Töpfern hat eine lange Tradition. Der Beruf des Keramikers ist noch heute eine Handwerksausbildung. Früher waren die Tonschalen und -töpfe notwendig für die Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln, heute stehen die Töpferwaren ästhetisch als Blickfang in vielen Geschirrschränken. "Lust auf Norden" mit fünf Fakten zum Thema Töpfern.

Urban Sketching: Momente besonders festhalten

Urban Sketchers Hamburg, so nennt sich eine Gruppe von Künstlern, die die Hamburger Silhouette in ihre Bilder einbaut. Ob mit Bleistift, Pinsel oder Kreide, ganz nach dem Motto "Wir zeichnen Hamburg, mach mit!" werden aus unterschiedlichsten Perspektiven der Freien und Hansestadt neue Kunstwerke kreiert. 2007 wurde Urban Sketching als Bewegung in Seattle gegründet, mittlerweile treten in Deutschland und vor allem in Hamburg in einem Blog täglich mehrere Tausend Besucher wegen dieser Kunst in Kontakt.

Ratgeber Reise

Hamburg - das Tor zur Welt

Hafenmetropole, Stadt der Brücken und Wasserwege, grüne Großstadt: Hamburg hat für Einheimische und Touristen viel zu bieten. Tipps für interessante Touren. mehr

Flohmarkt im Gutshaus Bobbin

Im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns steht seit fast 200 Jahren das altehrwürdige Gutshaus Bobbin. Das Herrenhaus hat eine bewegte Geschichte. 1825 vom adligen Blücher-Spross erbaut, gehört es heute dem norddeutschen Ehepaar Lenkeit. Die beiden möchten das große Haus so detailverliebt und originalgetreu wie möglich restaurieren. Im Kornspeicher nebenan öffnen sich jeden Sonntag für zwei Stunden die Türen ihres Flohmarktes. Ein Geheimtipp unter Schnäppchenjägern. Und die Einnahmen aus Nippes und Büchern fließen in den Wiederaufbau des Guthauses.

Fischerhude: Kunst und Kuchen

Die Künstlerkolonie Worpswede ist weit über die Grenzen Niedersachsens bekannt. Nur 16 Kilometer entfernt liegt Fischerhude. Das Dorf der Bauern und Maler ist noch immer ein Geheimtipp. Dabei war der berühmte Maler Otto Modersohn schon vor über 100 Jahren so fasziniert von dem Dorf an der Wümme, dass er Worpswede verließ, um fortan in Fischerhude zu leben und zu arbeiten. Seine Werke sind inzwischen im Otto Modersohn Museum authentisch am Ort des Geschehens präsentiert. Auch heute noch leben in dem Dorf Künstler, die sich für die Landschaft begeistern. Einer von ihnen ist der Maler Wolf-Dietmar Stock.

Ratgeber Reise

Fischerhude: Idyllisches Künstlerdorf

Eingebettet in eine wildromantische Landschaft liegt das Örtchen Fischerhude. Alte Fachwerkhäuser und das Flüsschen Wümme prägen das hübsche Künstlerdorf bei Bremen. mehr

Ratgeber Reise

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Radfahren, wandern oder eine schöne Städtetour: Der Norden bietet Hunderte tolle Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps für Ausflüge in der Nähe bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Susanne Wachhaus
Redaktion
Thomas Kensy
Moderation
Britta von Lucke
Produktionsleiter/in
Thomas Kay