Nordmagazin - Land und Leute

Freitag, 26. November 2021, 18:00 bis 18:15 Uhr

Impfquote: Sonderimpfaktionen im Land

Die Impfquote in MV ist die niedrigste im Norden. Die Berater der Landesregierung sehen darin einen Grund für den starken Anstieg der Infektionszahlen. Aber auch bei vielen Geimpften lässt der Schutz nach - die dritte Impfung wäre nötig. Die seit Montag wieder freigeschaltete Impf-Hotline des Landes für Termine für Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus erlebt einen Ansturm. Mit Sonderimpfaktionen sollen heute wieder Menschen in MV zur Impfung animiert werden. So gibt es unter anderem in Wolgast, Torgelow und Schwerin ein sogenanntes "offenes Impfen", bei dem kein Termin notwendig ist. In den vergangenen Tagen bildeten sich vor den Impfzentren im Land lange Schlangen. Geimpfte berichteten davon, dass sie zum Teil mehrere Stunden warten mussten.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert