Nordmagazin - Land und Leute

Donnerstag, 23. September 2021, 18:00 bis 18:15 Uhr

Schülerbeförderung: Sicherheit im Bus

Nach dem Schulbusunfall gestern bei Plate muss nun geklärt werden, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Ein Gutachter hat die Unfallstelle untersucht - wann die Ergebnisse vorliegen ist noch unklar. Der Bus war gestern von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Letzten Angaben zufolge wurden vier Kinder und ein Erwachsener verletzt. Alkohol war einem Test zufolge nicht im Spiel. Der Schaden: rund 300.000 Euro. Es war ein normaler Linienbus, der auch im Schulbusverkehr eingesetzt wurde. Sicherheitsgurte gibt es hier nicht. Der ADAC rät deshalb: Kinder, die mit dem Bus im Überlandverkehr unterwegs sind sollten möglichst nur auf Sitzplätzen befördert werden. Erfahrungsgemäß sind Schulbusse aber meist zu voll, so dass gar nicht jedes Kind einen Sitzplatz hat.

Einweihung: Eröffnung der Fahrradbrücke am Dwang in Schwerin

Schwerin hat eine neue Radbrücke: Das 92 Meter lange Bauwerk verbindet ab sofort die beiden Halbinseln Dwang und Krösnitz. Damit ist auch der 1, 2 Kilometer lange Radweg zwischen den beiden Ortsteilen Ostorf und Görries komplett befahrbar. Das Land hat den Radweg mit 3,2 Millionen Euro gefördert. Er ist Teil des Radfernwegs Hamburg - Rügen.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Panorama 3 21:15 bis 21:45 Uhr