Nordmagazin - Land und Leute

Freitag, 08. Januar 2021, 18:00 bis 18:15 Uhr

Landesverordnung: Corona-Landesgipfel zu neuen Maßnahmen

Die Landesregierung berät am Mittag mit Vertretern von Kommunen, Gewerkschaften und Wirtschaft über die konkrete Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse zum verlängerten Corona-Lockdown. Offen ist etwa noch, wann die neue Landesverordnung in Kraft treten soll. Dies muss nach Angaben der Staatskanzlei spätestens am Montag geschehen, ein früherer Zeitpunkt ist jedoch grundsätzlich möglich. Die Corona-Maßnahmen sollen zunächst bis Ende Januar teilweise verschärft werden - etwa bei den Kontaktbeschränkungen.

Lockdown: Friseure in Not

Das Friseur-Handwerk befürchtet angesichts des verlängerten Lockdowns eine Insolvenzwelle. Der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands, Müller, sagte viele kleine Familienbetriebe könnten die damit verbundenen Einnahmeverluste nicht mehr schultern. Das bedeute, dass ein Teil der 80.000 Betriebe in ihrer Existenz ernsthaft bedroht sei. Viele Betriebe berichteten auch von Problemen bei der Bereitstellung staatlicher Hilfen. Außerdem müssten Ausbildungsbetriebe gezielt unterstützt werden. Sonst gehe die Ausbildungsbereitschaft zurück. Das wäre fatal. In Deutschland arbeiten über 240.000 Beschäftigte und rund 20.000 Azubis im Friseurhandwerk.

Affennachwuchs: Besuch im Rostocker Darwineum

Die wohl putzigste Kindergartengruppe tobt derzeit durch das Darwineum im Rostocker Zoo. Fünf junge Orang-Utans und zwei Gorilla-Kinder.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert