Länder - Menschen - Abenteuer

Der Süden der Toskana - Von San Gimignano zur Maremma

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:00 bis 21:45 Uhr
Freitag, 14. Juni 2019, 02:00 bis 02:45 Uhr

Blick auf Casticlione della Pescaia. © NDR/CASEI MEDIA

4,12 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die bekannten touristischen Zentren der Toskana, die von Urlaubern aus der ganzen Welt besucht werden, liegen eher in ihrem Norden: Florenz, Pisa, die Strände von Forte dei Marmi und die Weinbauregionen im Chianti.

Die Landschaft wird zur Bühne

Der Süden der Toskana ist so etwas wie ein Geheimtipp geblieben. Hier ist vieles noch authentisch und wild, die Menschen eigensinnig. Für diese Menschen wird die faszinierende und malerische Landschaft zur Bühne: Wenn Alessandro Zampieri zu Pferde sein Vieh hütet, weht ein Hauch von Wildwest durch die Toskana; er ist einer der letzten Cowboys der Maremma.

Paolo Fanciulli verarbeitet erst ausrangierte Blöcke des legendären Carrara-Marmors zu Kunstwerken, um sie dann vor der Küste zu versenken. Seine Skulpturen sollen den illegalen Schleppnetzfischern das Handwerk legen.

Der Süden der Toskana - ein Geheimtipp

Die Oldtimer-Rallye Mille Miglia

Oder Silvia Marini und Sakia Stoeckelmann, die als Frauenteam an der berühmten Mille Miglia - der bekanntesten Oldtimer Rallye der Welt - teilnehmen und versuchen, das Etappenziel, den berühmten Campo von Siena, rechtzeitig zu erreichen.

Der Balestro del Girifalco - ein Ereignis

Im Zentrum des Films steht eine ganz besondere Geschichte: Die des "Balestro del Girifalco" - des Armbrust-Schießwettbewerbs, der in der kleinen Gemeinde Massa Marittima südwestlich von Siena ausgetragen wird. Seit dem 15. Jahrhundert ist das ein Ereignis, das die ganze Stadt über mehrere Tage in Atem hält. Länder - Menschen - Abenteuer begleitet zwei Schützen, die für die Ehre ihres Stadtteils antreten, bis zum Finale.

Autor/in
Susanne Gerlach
Kamera
Reiner Bauer
Schnitt
Karsten Fricke
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Redaktion
Monika Schäfer
Ralf Quibeldey