Der Ladogasee - Ein russischer Sommertraum

Sendung: Länder - Menschen - Abenteuer | 04.01.2020 | 13:45 Uhr 45 Min | Verfügbar bis 04.01.2021

Der Ladogasee hoch im Norden Russlands ist der größte See Europas, fast 40 Mal so groß wie der Bodensee. Er ist Rückzugsort reicher Russen, kleiner Datschenbesitzer und Schauplatz winterlicher Vergnügungen. Mitten im Ladogasee liegt auf einer Insel das Kloster Konevez. 20 Mönche leben dort in völliger Stille und Einsamkeit. Im Winter, wenn Stürme tosen und der See noch nicht ganz zugefroren ist, sind sie von der Welt abgeschieden. Dann müssen sie von ihrer kleinen Landwirtschaft leben und hoffen, dass das Eis bald dick genug ist, um Nachschub an Mehl und Gemüse über den See zu transportieren.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/laender-menschen-abenteuer/Der-Ladogasee-Ein-russischer-Sommertraum,lma1216.html

Mehr Länder - Menschen - Abenteuer

Im Winterhalbjahr flimmert "Aurora Borealis", das Polarlicht, nachts über den Horizont. Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das faszinierende Phänomen. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann. © NDR
42 Min
Kinder auf dem Weg zur Schule stapfen durch tiefen Schnee. © NDR/Vision Airways/Joanna Michna
44 Min
Anna-Lia Gonzales und ihre Mutter Dora wollen den Huayna Potosí (6.088m) besteigen. © NDR/dmfilm/Manfred Uhlig
45 Min
Skyline von Shanghai beim Sonnenuntergang. © NDR/Eric Lee
44 Min
Blick auf zwei Häuser in der Duvall Street. © NDR/Till Lehmann
44 Min
Hoch in den Wolken: Die Inkastadt Machu Picchu. © NDR/dmfilm/Manfred Uhlig
44 Min
Chott El Djerid, der größte Salzsee der Sahara © NDR/Vincent Productions GmbH/Beate Müller
44 Min
Das Prager Stadtzentrum mit Moldau und Karlsbrücke. Blick von der Spitze des Veits-Doms. © NDR/MfG-Film/Till Lehmann
44 Min
Herr Navaandorji treibt seine Kamele auf die Weide an Rande des Schutzgebietes. © NDR/Eikon Media GmbH/Reuther
43 Min
Morgenstimmung über den Hügeln vor Chiang Mai, Nordthailand © NDR/Wolfgang Schick
44 Min
Merinoschafe mit Wollbergen © NDR/ATARA FILM GmbH/Alexander Haßkerl
44 Min
Ein Kalahari-Löwe spielt mit einem Jungtier. © NDR/Ralf Quibeldey
45 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Mitternachtssonne auf Island. Ob in eisigen Höhen oder abgrundtiefen Spalten, die davon erzählen, dass die Erde hier, zwischen Nordamerikanischer und Eurasischer Kontinentalplatte, auseinanderreißt - Island ist ein Naturparadies. „Magisches Island - Leben auf der größten Vulkaninsel der Welt“ zeugt von der unerwarteten Artenvielfalt und den spektakulären Landschaften der Insel, sowohl unter als auch über Wasser. © NDR/WDR/Jan Haft
45 Min
Eisige Lagune: Jökulsárlón, auf deutsch "Gletscherflusslagune", ist ein riesiger Gletschersee im Vatnajökull-Nationalpark. Hier brechen Eisbrocken vom Gletscher ab, schwimmen als blauschimmernde Eisberge einige Jahre in der Lagune, bevor sie immer kleiner werden, hinaus ins Meer treiben und schließlich ganz schmelzen. Mit 284 Metern ist Jökulsárlón der tiefste See Islands. © NDR/nonfictionplanet/Annette Plomin
44 Min
Inka Schneider moderiert Weltbilder, im Hintergrund ein Bild vom winkenden Boris Johnson.
29 Min
Der Hafen und die Altstadt von Kotor © NDR/Jens Husmann
19 Min
Im Jahre 1806 wurde der erste Ostfriesen-Tee im Hafen von Leer verladen. © NDR/Johann Ahrends
45 Min
Auf einer Tasse steht "A CUP OF DANISH HYGGE" geschrieben. © NDR
44 Min
Moderatorin Alexandra Bauer auf dem Safari-Wagen. © NDR/T. Mauch
44 Min
Norwegens Fjorde - bis zu 200 Kilometer ziehen sie sich von der Atlantikküste bis ins Binnenland hinein. © NDR/nautilusfilm
43 Min
Zerklüftete Küste bei Craigmorrick im Westen von Cornwall. © NDR/Jonny Müller-Goldenstedt
44 Min
Die Moderatorin Julia-Niharika Sen.
30 Min
Blick vom Röthelberg in die Mecklenburgische Schweiz. © NDR/Thomas Balzer
44 Min
Horst Wiese © NDR
45 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen