Chinas neue Seidenstraße

Sendung: Länder - Menschen - Abenteuer | 13.03.2020 | 13:45 Uhr 43 min | Verfügbar bis 13.03.2021

Die Seidenstraße erlebt ein Comeback. China belebt die uralten Routen und will sie wieder zu einer zentralen Handelsverbindung zwischen Europa und Asien ausbauen. Mario Schmidt reist auf der neuen alten Seidenstraße mehrere Tausend Kilometer durch China, um selbst zu sehen, wie es dort heute aussieht: vom Beginn der Seidenstraße in der berühmten Stadt Xian mit ihrer Terrakotta-Armee bis ganz in den Nordwesten an die Grenze zu Kasachstan.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/laender-menschen-abenteuer/Chinas-neue-Seidenstrasse,lma1264.html

Mehr Länder - Menschen - Abenteuer

Ankunft am Vulkan. Hubschrauber sind unverzichtbare Verkehrsmittel in der Weite von Kamtschatka.
43 min
Ein Schiff hält an einem Ufer. Passagiere gehen über einen Steg an Land.
44 min
Liegt das Gehöft auch noch so einsam, es gibt immer eine kleine Kirche.
44 min
Die Burgruine Dunnottar Castle an der schottischen Küste.
43 min
Die Calanque d’en Vau bei Cassis, ist nur zu Fuß durch ein Naturschutzgebiet erreichbar.
44 min
Gänsegeier in den Pyrenäen. Sie gehören zu den größten Vögeln Europas. Im Vallée d‘0sseau im Pyrenäen-Nationalpark konnten sie durch konsequente Schutzmaßnahmen vor dem Aussterben gerettet werden.
44 min
Ein Krabbenfischerboot vor der Küste der Südspitze Lateinamerikas.
44 min
Reisfarmer in der Provinz Ha Giang im Norden Vietnams: Der Wasserbüffel ist immer dabei.
44 min
Noch vor 250 Jahren war die Bucht des Glacier Bay Nationalparks noch vollständig mit Eis bedeckt - ein einziger, riesiger Gletscher.
43 min
Vor der kargen und malerischen Küste Nova Scotias sucht Ollie Cote nach „Irish Moss“, Seegras.
43 min
Der Head Harbour Leuchtturm auf Campobello Island steht zwischen der Küste des nach Lübeck benannten Lubec in Maine/USA und dem nach Braunschweig benannten New Brunswick, der ostkanadischen Provinz.
43 min
1.600 Kilometer lang ist die Karibikküste Kolumbiens.
43 min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Pumas gelten als Phantome des Regenwaldes. Nur wenige bekommen die scheuen Raubkatzen in Costa Rica zu Gesicht.
43 min
Der Greifswalder Bodden.
44 min
Julia-Niharika Sen
29 min
Der innerstädtische Hafen von Rijeka im ersten Frühlingslicht.
43 min
Abrissarbeiten in der Greifswalder Hafenstraße Anfang der 80er-Jahre
43 min
Die Ochseninseln in der Flensburger Fjörde.
43 min
Die belgische Küstenbahn Kusttram fährt am Meer entlang.
59 min
Die Eckernförder Bucht.
43 min
Pumas können in allen Lebensräumen existieren: ob Dschungel, Wüste, Tundra oder Hochgebirge - vom Norden Kanadas bis in den Süden Chiles.
44 min
Moderatorin Inka Schneider.
29 min
Rügen.
43 min
Der Tonabnehmer eines Schallplattenspielers wird auf eine Platte gelegt.
43 min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen