Klosterküche - Kochen mit Leib und Seele (45)

Klosterküche - Kochen mit Leib und Seele - Erntedankfest am Dobbertiner See

Sonntag, 12. Dezember 2021, 16:00 bis 16:30 Uhr
Montag, 13. Dezember 2021, 06:50 bis 07:20 Uhr

Annette Behnken hat 2020 schon einmal die Behinderteneinrichtung im Kloster Dobbertin kennengelernt und sich verliebt: in die Menschen, die dort leben. Menschen mit verschiedenen Arten geistiger Einschränkung. Und einer ganz besonderen Art von berührender Ehrlichkeit und Offenheit. Darum ist sie ein zweites Mal hingefahren und konnte in diesem Jahr tiefer in das Leben der Menschen eintauchen, auch wegen nicht mehr so strenger Coronaregeln und einer Impfquote von 100 Prozent bei den Bewohnerinnen und Bewohnern und dem NDR Team.

Erntedank in Dobbertin

Was sie erlebt? Das Landeserntedankfest Mecklenburg-Vorpommern findet in Dobbertin statt. Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung das erste Event seit Beginn der Coronazeit. Alle freuen sich auf den großen Umzug mit Kostümen und geschmückten Wagen und auf den Jahrmarkt mit Losbuden, Achterbahn und einer Musikbühne.

Vielfalt: Im Kloster Dobbertin wird jeder so akzeptiert wie er ist. © NDR/Cornelia Kob
Vielfalt: Im Kloster Dobbertin wird jeder so akzeptiert wie er ist.

Für Menschen mit Behinderungen ist Inklusion ganz wesentlich. In Dobbertin gibt es eine Schule, Werkstätten, ein Café und viele andere Arbeitsbereiche, in denen Behinderte und Nichtbehinderte zusammenarbeiten. Funktioniert das? Ermöglicht es den Menschen, selbstständiges Leben zu erlernen?

Junge Menschen und ihre Bedürfnisse

Annette Behnken verbringt die Tage gemeinsam mit Jasmin, einer 17-jährigen Schülerin der Dobbertiner Schule. Sie lebt auf dem Klostergelände in einer Wohngruppe und möchte nach der Schule außerhalb wohnen und arbeiten können. Was bewegt sie, fühlt sie sich gut aufgehoben in ihrer Wohngruppe und in der Schule?

Außerdem besucht Annette Behnken Cindy und Manni, die beiden haben sich hier in der Einrichtung kennen- und lieben gelernt. Sie sind seit 26 Jahren ein Paar. In Dobbertin haben sie eine gemeinsame Wohnung und die Möglichkeit, zu arbeiten. Könnten sie auch außerhalb auf sich selbst gestellt leben? Oder ist ihr gemeinsames Leben nur hier so möglich?

In der Kerzenwerkstatt: Nadine erklärt Annette Behnken ihre Arbeit. © NDR/Cornelia Kob
In der Kerzenwerkstatt: Nadine erklärt Annette Behnken ihre Arbeit.

Zum Erntedankfest gibt es einen großen Umzug: Cindy wird verkleidet als Nonne mitlaufen, Jasmin schmückt einen Wagen für den Umzug. Für die beiden Bewohnerinnen eine Herausforderung, die mit viel Aufregung verbunden ist.

Kochen über offenem Feuer am Seeufer

Und natürlich gibt es auch etwas zu essen: Gemeinsam mit dem ehemaligen Koch und jetzigen Heilerzieher Stefan Weber macht Annette eine herbstliche Kürbissuppe mit grünen Bohnen, direkt am Seeufer über offenem Feuer gekocht.

Aber vorher muss sie noch eine Mutprobe bestehen: Sie geht mit Jasmin auf den Rummelplatz. Was sie nicht wusste: Jasmin liebt Achterbahn fahren. Für Annette eine Horrorvorstellung. Wird sie die wilde Fahrt mit Jasmins Hilfe gut überstehen?

Regie
Cornelius Kob
Redaktion
Gabi Bauer
Produktionsleiter/in
Anja Reingold