Klosterküche - Kochen mit Leib und Seele (36)

Best of Klosterküche (1)

Sonntag, 16. August 2020, 15:30 bis 16:00 Uhr

Die Klosterküche präsentiert die schönsten und interessantesten Klöster Norddeutschlands. Moderatorin und Pastorin Annette Behnken hat dabei nicht nur eindrucksvolle Bauwerke besucht, sondern vor allem beeindruckende Menschen getroffen. In einem Best Of blickt sie noch einmal auf besonders eindrucksvolle Klöster zurück.

Von Umweltschutz bis Wissen über Glaube, Ruhe und Vertrauen

Im Kloster Nette bei Osnabrück gehen die Missionsschwestern mit einer ansteckenden Fröhlichkeit durchs Leben. Im Kapuzinerkloster Clemenswerth im Emsland leben die Bewohner eine Art "religiösen Sozialismus": Die Mönche haben keinen eigenen Besitz und teilen alles, was sie haben.

Im Stift Fischbeck bei Hameln trifft Annette Behnken engagierte Stiftsdamen, die sich besonders für den Natur- und Umweltschutz einsetzen. Die Moderatorin hilft beim Imkern und kommt zwischen Hunderten summender Bienen an ihre Grenzen.

Tiere spielen auch im besonders schönen Benediktiner-Kloster Nütschau bei Hamburg eine wichtige Rolle. Dort weist Bruder Elija Annette Behnken in die Geheimnisse der Klauenpflege bei Schafen ein. Dreh- und Angelpunkt des Tages sind die vier Gebetszeiten. Und die Mönche geben ihr Wissen über Glauben, Ruhe und Vertrauen auch an Besucherinnen und Besucher weiter.

Klosterbesuche: Menschen aller Konfessionen sind willkommen

Klöster, so zeigt die Moderatorin, sind keine altmodischen Gemäuer. Sondern haben auch in unserer modernen Welt ihre Berechtigung. Sie sind ein Gegenpol zu Stress, Unruhe und Schnelllebigkeit. Als "Tankstelle für die Seele" bieten viele von ihnen Angebote für alle Menschen: von Workshops für Männer-Spiritualität über Qi Gong für Frauen bis hin zu Schweige-Wochenenden. Jeder ist willkommen, die Konfession spielt keine Rolle. Denn im Kloster fragt niemand nach der Religion der Besucherinnen und Besucher - das ist alte Klostertradition.

Ein besonderes Highlight nicht nur für Hobbyhistorikerinnen und -historiker ist das Kloster Wienhausen bei Celle. Es liegt wild romantisch inmitten eines herrlichen Parks. Bei den fachkundigen Führungen kommen alle, die das Kloster besuchen, der 800-jährigen Geschichte ganz nah.

Annette Behnkens Fazit: Ein Ausflug zu den zahlreichen Klöstern in Norddeutschland lohnt sich auf jeden Fall.

Weitere Informationen
Der Nonnenchor in Kloster Wienhausen mit seinen gotischen Wandmalereien © dpa Picture Alliance Foto: Johann Scheibner

Kloster Wienhausen: Prachtbau voller Kunstschätze

Kostbare gotische Bildteppiche und prachtvolle Wandmalereien machen das Kloster bei Celle einmalig. Auch ein Spaziergang durch den historischen Dorfkern lohnt sich. mehr

Regie
Cornelius Kob
Mitarbeit
Martin Wolf
Moderation
Annette Behnken
Redaktionsleiter/in
Anja Würzberg
Produktionsleiter/in
Katja Theile
Autor/in
Andreas Herzig
Jan Dieckmann