Heimatküche

Heimatküche - Störspieße aus dem Herzen Schleswig-Holsteins

Freitag, 29. Oktober 2021, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 30. Oktober 2021, 08:30 bis 09:00 Uhr

Vier Gastgeber*innen, vier Regionen, vier unterschiedliche Menüs: Jede Folge ist so individuell wie die Teilnehmer selbst. Mit dabei sind: Alex Samawatie, Metzgermeister aus Goslar, Fischzüchterin Christina Kortmann aus Hohenwestedt in Schleswig-Holstein, Gemüsegärtner Olaf Schnelle aus dem mecklenburgischen Grammendorf und die Holsteinerin Doris Schuster, die einen Obstbaubetrieb in Schwentinental betreibt.

Zu Gast in der Fischzucht von Christina Kortmann

In dieser Folge der Heimatküche sind die Gäste Olaf Schnelle, Doris Schuster und Alex Samawatie bei Fischzüchterin Christina Kortmann (v.r.n.l.) in Hohenwestedt zu Besuch. © NDR/Doclights/Marc Vorwerk
Olaf Schnelle, Doris Schuster und Alex Samawatie zu Gast bei Fischzüchterin Christina Kortmann (v.r.n.l.) in Hohenwestedt.

In der zweiten Folge geht es für die Gäste nach Hohenwestedt im Herzen Schleswig-Holsteins. Hier betreibt Christina Kortmann mit ihrem Mann Thilo seit 15 Jahren eine Fischzucht. Schon von Kindesbeinen an sind Fische Christinas große Leidenschaft: In mehr als 60 Naturteichen züchtet sie verschiedene Speise- und Zierfische so natürlich und nachhaltig wie möglich. Spezialisiert haben sich die Kortmanns auf den Stör: Der Urzeitfisch hat sogar die Dinosaurier überlebt und ist eine wahre Delikatesse.

Stör: Fettarm, grätenfrei und aromatisch

Christina Kortmanns Ehemann Thilo zeigt den Gästen die Störe. © NDR/Doclights/Marc Vorwerk
Christina Kortmanns Ehemann Thilo zeigt den Gästen die Störe.

Das Fleisch vom Stör ist besonders fettarm, grätenfrei und sehr schmackhaft und spielt deshalb auch in Christinas Menü eine große Rolle. Die 45-Jährige serviert Stör gegrillt als Spieß mit Kartoffelspalten, dazu ein Mango-Chutney und Rote-Bete-Salat. Auch beim Dessert möchte die zweifache Mutter die Messlatte hochlegen: Sie kredenzt den Gästen einen warmen Schokokuchen mit einem selbst gemachten Mandelparfait und frischen Beeren der Saison.

Wer kocht die beste Heimatküche?

Die vier Landfrauen und -männer, die in der Sendung in den kulinarischen Wettstreit treten, brennen alle für ihr Handwerk und sind besonders stolz auf ihre Spezialitäten. Sie möchten nicht nur mit ihren regionalen Produkten punkten, sondern auch mit ihrer Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Auf ihrer Reise lernen die Gäste spannende Betriebe kennen und erleben unvergessliche Tage in den schönsten Regionen Norddeutschlands. Am Ende zeigt sich: Wer kocht die beste Heimatküche?

Weitere Informationen
Vier Gläser mit Himbeer-Mojito. © NDR/doclights

Himbeer-Mojito

Die Beeren geben dem Aperitif mit weißem Rum eine feine Fruchtnote. Außerdem kommen Limette und Minze hinein. mehr

Mit Räucherfisch belegte Brote auf einem Teller. © NDR Foto: Marc Vorwerk

Räucherfisch-Canapés

Für diese Vorspeise belegt Christina Kortmann Baguette mit geräuchertem Forellen-, Stör- und Lachsforellenfilet. mehr

Gegrillte Störspieße mit Kartoffelspalten und Rote-Bete-Salat auf einem Teller angerichtet. © NDR Foto: Marc Vorwerk

Störspieße mit Kartoffelspalten und Rote-Bete-Salat

Der Fisch wird mit Öl, Sojasoße und Gewürzen mariniert und auf dem Grill oder in einer Grillpfanne zubereitet. mehr

Ein Schokoküchlein, Mandelparfait und Himbeersoße auf einem Glasteller angerichtet. © NDR

Schokoküchlein mit weichem Kern und Mandelparfait

Die warmen Küchlein und das kalte Parfait bilden einen schönen Kontrast. Dazu passen Himbeerpüree und Früchte. mehr

Koch hackt Petersilie klein © © Esther Hildebrandt - Fotolia.com Foto: Esther Hildebrandt

Rezepte, Kochschule und Warenkunde

Alle Rezepte aus NDR Sendungen, eine Video-Kochschule sowie Tipps zur Lagerung und Zubereitung verschiedener Lebensmittel. mehr

Redaktion
Anke Haverkemper
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Producer
Marc Elvers
Autor/in
Jeannine Apsel
Justine Kleine
Aufnahmeleitung
Silvia Matschull
Kamera
Ralf Heinze
Martin Göbel
Ton
Stefan Tuchel
Marcel Timm
Sprecher/in
Constantin von Westphalen
Schnitt
Maren Großmann

Schlagwörter zu diesem Artikel

Lebensmittel