Heimatküche - Kulinarische Schätze aus Holstein

Sonntag, 06. Juni 2021, 16:00 bis 16:30 Uhr
Montag, 07. Juni 2021, 06:50 bis 07:20 Uhr

Von der Ostsee bis zum Alpenvorland: Vier Landfrauen gehen auf eine kulinarische Reise durch Deutschland. Sie besuchen sich gegenseitig auf ihren Höfen und bieten ihren Mitstreiterinnen ein landestypisches Menü. Im Mittelpunkt steht ihr persönlicher kulinarischer Schatz.

Wer kocht das beste Landmenü?

Auf ihren Reisen erhalten die Landfrauen Einblicke in die Betriebe und den Familienalltag der jeweiligen Gastgeberin und verbringen einen unvergesslichen Tag an typischen Orten der Regionen. Sie schlemmen sich quer durch Deutschland und küren am Ende eine Siegerin: Wer kocht das leckerste Landmenü aus seinem kulinarischen Schatz?

Die Teilnehmerinnen sind junge engagierte Frauen, die mit ihren Höfen und Familienbetrieben neue Wege gehen. Alle produzieren regionale Spezialitäten oder entwickeln Produkte aus besonderen Rohstoffen. Dabei trifft zum Beispiel altes Handwerk, wie Bierbrauen in Bayern, auf moderne Konzepte einer Lupinen-Nudelmanufaktur am Bodensee.

Wagyu-Fleisch aus Schleswig-Holstein

Gastgeberin Marisa Marquardt mit den Wagyu-Rindern. © NDR/WDR/Melanie Grande
Gastgeberin Marisa Marquardt kümmert sich um die jungen Wagyu-Rinder.

Diesmal geht es in den Norden zu Marisa Marquardt. Ziemlich genau in der Mitte von Schleswig-Holstein liegt Negenharrie am Dosenmoor, einem teilweise erhaltenen Hochmoor. Die waschechte Schleswig-Holsteinerin Marisa hat in den Rinderzuchthof der Familie Marquardt eingeheiratet, wo die edlen Rinder mit ihrem besonderen Fleisch gezüchtet werden. Ursprünglich hat die Landwirtin Tierarzthelferin gelernt und BWL studiert. Im Studium hat sie dann ihren Mann kennengelernt.

Auf dem Hof ist Marisa vor allem für die Jungtiere zuständig und auch für den Embryonen-Transfer zur Züchtung neuer Wagyus. Bei Marisa können die Tiere selbst entscheiden, ob sie auf den Weiden sein möchten oder im Stall bei Musik entspannen möchten.

Das Menü von Marisa Marquardt

Natürlich spielt Rindfleisch bei Marisas Landmenü eine zentrale Rolle. Zum Start serviert sie Wagyu-Schmalz, Krabben und Katenschinken auf Brot, als Hauptgang Wagyu-Heubraten. Zum Dessert gibt es Omas Fliederbeerensuppe - eine typisch norddeutsche Spezialität.

Weitere Informationen
Brote mit Rührei und Krabben, Katenschinken und Wagyuschmalz auf einem Teller serviert. © megaherz

Krabben, Katenschinken und Wagyuschmalz auf Brot

Als Vorspeise serviert Marisa Marquardt drei typische Produkte aus Schleswig-Holstein auf leckerem Landbrot. mehr

Eine Scheibe Wagyu-Heubraten mit Soße, Kartoffelpüree und Bohnen im Speckmantel auf einem Teller serviert. © megaherz

Heubraten vom Wagyu-Rind mit Wasabi-Kartoffelpüree

Das fein marmorierte Fleisch schmort mit Gemüse, Gewürzen, Rotwein und frischem Heu mehrere Stunden im Ofen. mehr

Fliederbeersuppe mit Grießklößchen in einem tiefen Teller serviert. © megaherz

Fliederbeersuppe mit Klößchen

Ein norddeutscher Klassiker. Die Suppe kann kalt oder warm serviert werden, die Klöße werden vorher in Butter gebraten. mehr

Ausritt ins Dosenmoor

Pferdenärrin Marisa ist leidenschaftliche Reiterin. Und da zum Glück alle Landladys reiten können, unternehmen sie einen gemeinsamen Ausritt durchs Naturschutzgebiet Dosenmoor, das zahlreichen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum bietet.

Die Sendereihe

Heimatküche zeigt authentische Porträts der Landfrauen von heute aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Bayern.

Die weiteren Teilnehmerinnen sind:

  • Theresa Coßmann: züchtet Schweine am Niederrhein und stellt Fleischspezialitäten her
  • Linda Kelly: baut in der Nähe des Bodensees Lupinen an und hat eine kleine Manufaktur aufgebaut
  • Victoria Schubert-Rapp: führt in Bayern die 100-jährige Weißbierbrauerei ihrer Familie in die Zukunft

Heimatküche ist eine Gemeinschaftsproduktion von BR, SWR, WDR und NDR.

Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Redaktion
Moritz Sander

Schlagwörter zu diesem Artikel

Lebensmittel