Hamburg Journal

Donnerstag, 15. August 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 16. August 2019, 04:15 bis 04:45 Uhr
Freitag, 16. August 2019, 09:30 bis 10:00 Uhr

Debatte um neues Polizeigesetz für Hamburg

Polizeieinsätze in Hamburg sollen transparenter werden. Das hat der rot-grüne Senat längst beschlossen. Unter anderem mit einer Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte. Mittwochabend wurde in der Hamburgischen Bürgerschaft darüber lebendig diskutiert. Die Linke kritisiert zum Beispiel, dass die Kennzeichnungspflicht nur für Hamburger Beamte gilt, nicht aber für auswärtige Einsatzkräfte. Die politische Diskussion ist von der Bürgerschaft in den Ausschuss gelandet, in der Stadt wird aber parallel weiter diskutiert. Das Hamburg Journal stellt die verschiedenen Positionen dar.

Weitere Informationen

Hamburg plant ein neues Polizeigesetz

Hamburg soll noch im laufenden Jahr ein neues Polizeigesetz bekommen. Damit soll es möglich sein, Terrorverdächtige und Beziehungstäter mit einer elektronischen Fußfessel zu überwachen. (27.06.2019) mehr

Stadthöfe: Gestalter-Duo plant Gedenkort

Mitten in Hamburg, in den Stadthöfen wurden zwischen 1933 und 1943 zahlreiche Menschen von der Gestapo gefoltert und teilweise ermordet. Seit Jahren gibt es Streit darum, dass es an diesem historischen Ort, kein angemessenes Denkmal gibt, das an die Opfer erinnert. Das soll sich nun ändern: Denn die Stadt hat einen künstlerischen Wettbewerb ausgeschrieben, um einen Denkmal-Entwurf auszuwählen. Das Hamburg Journal zeigt den Siegerentwurf der Hamburger Künstlerinnen Ute Vorkoeper und Andrea Knobloch, die für ihr Projekt den Bürgersteig "zerstören und wiederherstellen" möchten, um so an die Geschichte zu erinnern. Außerdem spricht das Hamburg Journal mit dem Kultursenator und den Anwohnern über das Projekt, für das 250.000 Euro zur Verfügung gestellt wurden.

Weitere Informationen

Stadthaus: Zerstörter Bürgersteig als Erinnerung

Mit einer "Spur der Zerstörung" vor dem Stadthaus wollen zwei Künstlerinnen an die Opfer der Gestapo während der Nazizeit erinnern. Ihr Entwurf überzeugte die Hamburger Jury. (14.06.2019) mehr

Kostenloses Konzertkino vor der Elbphilharmonie

Elbphilharmonie-Konzerte kostenlos erleben: Dazu laden die Kino-Konzerte ein. „Kino“ nur deshalb, weil sich der Vorplatz der Elbphilharmonie in ein stimmungsvolles Kino unter freiem Himmel mit Hafenblick verwandelt. Dabei werden fünf Konzerte aus dem großen Saal der Elbphilharmonie auf eine riesige LED-Wand übertragen. Die Open-Air-Konzert-Besucher erleben kostenlos Klassik, Folk und Pop bei bestem Sound und mit Blick über die Elbe. Das Hamburg Journal gibt einen Stimmungsbericht vom Auftakt.

Weitere Informationen

Konzertkino vor der Elbphilharmonie

Noch bis Sonnabend zeigt die Elbphilharmonie zusammen mit NDR Kultur fünf Konzerte im Public Viewing - vor dem Konzerthaus, aber auch im Video-Livestream auf dieser Seite. mehr

Weitere Themen:

- Basketball: Nationalmannschaft trainiert in Hamburg
- Prozess: Juwelier-Überfall Eppendorf
- NDR Bigband präsentiert ihr neues Programm

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Jan Frenzel
Arne Siebert
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Ulf Ansorge