Hamburg Journal

Freitag, 28. September 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 29. September 2018, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 29. September 2018, 09:30 bis 10:00 Uhr

Stadtderby im Blick: Der HSV nach der Partie gegen Fürth

Laut Tabelle war es gestern Abend das Spitzenspiel in der Zweiten Liga. Doch ein richtig gutes Fußballspiel war es nicht, auch nicht das, was der HSV zeigte. Greuther Fürth und Hamburg trennten sich 0:0. War die Angst zu groß, nach der 0:5 Heimniederlage am vergangenen Wochenende? Jetzt schauen in Hamburg natürlich alle auf das Derby am Sonntag - der HSV gegen den FC St. Pauli. In der Tabelle trennen die beiden Hamburger Clubs nur einen Punkt, denn die Kiezkicker hatten ihre letzte Partie gewonnen. Dennoch ist der HSV Favorit. Doch wird der Bundesligaabsteiger dieser Rolle auch gerecht? Das Hamburg Journal war am Freitag im Volkspark unterwegs und schaut auf die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen und die Vorfreude auf das Stadtderby.

Weitere Informationen

HSV: Nullnummer nach dem Heimdebakel

Mit der Devise "Absicherung first" ist der Hamburger SV das Auswärtsspiel in Fürth angegangen. Das reichte nach der Regensburg-Pleite nur für einen Punkt. Jetzt ist Derby-Zeit. mehr

Circus Krone: Show der Superlative oder Tierquälerei?

54 Artisten aus zwöf Nationen - dazu Pferde, Ziegen und exotische Tiere, wie Elefanten, Löwen, Papageien und sogar ein Nashornbulle. Der laut Circus Krone "größte Zirkus der Welt" mit der "größten Raubtier-Show", den "schönsten Papageien" und dem "rasantesten Ritt", gastiert nach sieben Jahren zum ersten Mal wieder auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg. Tierschützern fallen andere Superlative ein: "Das Münchner Unternehmen steht an der Spitze einer tierquälerischen Form der Unterhaltung" sagt zum Beispiel PETA. Der Hamburger Tierschutzverein hat am Premierentag zu Protesten und einer Demo auf dem Heiligengeistfeld aufgerufen.

Uhlenhorst: Das nachhaltige Restaurant Wolfs Junge

Sebastian Junge arbeitete früher als Küchenchef im Hotel Louis C. Jacob, doch die Hotelgastronomie war ihm nicht nachhaltig genug. In seinem eigenen Restaurant setzt er nun auf Slow Food und Regionalität. Von der Butter bis zur Wurst wird alles selbstgemacht. Tiere werden komplett verwertet. Es gibt Papierservietten, so wenig Plastik wie möglich und einen eigenen Garten direkt neben dem Restaurant mit Kräutern, Obst und Gemüse für die Gäste.

Weitere Themen:

- Ryanair-Streik zu Beginn der Herbstferien
- Reaktionen auf Kruse-Austritt aus der AfD
- Bilanz: Ein Jahr Gesundheitskiosk in Billstedt

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Gabriela Mirkovic
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Dina Hille