Hamburg Journal

Donnerstag, 10. Februar 2022, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 11. Februar 2022, 04:15 bis 04:45 Uhr
Freitag, 11. Februar 2022, 09:30 bis 10:00 Uhr

Sexualstraftaten ohne Verfolgung

"Sexualisierte Gewalt zu erleben, ist die intimste Verletzung, die ein Mensch erleben kann und ist mit viel Schuld und Scham behaftet. Wenn sich eine Frau dazu durchringt zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten, dann ist das meist eine sehr große Überwindung", sagt die Sozialpädagogin Urte Paulsmeier der Beratungsstelle Dolle Deerns in Niendorf. Sie hilft Frauen und Mädchen, die sexuelle Gewalt erfahren haben. Das Problem: Viele Sexualstraftaten können vom zuständigen LKA 42 derzeit nicht bearbeitet werden. Liegen quasi auf Eis. Zu viele Fälle für zu wenig Personal. Die Polizei spricht von "temporären Belastungsspitzen", Jan Reinecke vom Bund deutscher Kriminalbeamter von Überforderung. Er fordert, dass sich zeitnah etwas am Personalkörper beim LKA 42 ändert.

Wer vertritt Deutschland beim ESC?

Wer tritt beim ESC 2022 in Italien für Deutschland an? Die Kandidatinnen und Kandidaten für Deutschlands Vorentscheid stellt der NDR kommende Woche in Hamburg vor. Welcher Music-Act letztendlich zum Eurovision Song Contest fährt, entscheiden dies Mal eine Fachjury und das Publikum gemeinsam. Nach einer TV-Show mit allen potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten am 4. März fließt die Zuschauerwertung zum deutschen Vorentscheid in die Abstimmung ein. Es könnte wieder ein Hamburger Talent dabei sein, hört man im Netz bereits munkeln, im Grüppchen derer, die das Ticket nach Turin lösen wollen. So oder so: "La dolce vita" oder auch Zuckerschlecken gibt's beim ESC auch in diesem Jahr nicht. Erneut findet der Contest unter Pandemie-Bedingungen statt.

Weitere Informationen
Die Vorentscheid-Teilnehmer auf der Bühne mit ukrainischen Fahnen © NDR Foto: Mairena Torres Schuster

Alle Infos zum ESC-Vorentscheid 2022

Malik Harris, Felicia Lu, eros atomus, Nico Suave & Team Liebe, Emily Roberts und Maël & Jonas haben um das ESC-Ticket nach Turin gesungen. mehr

Weltstar Daniel Hope in der Elbphilharmonie

Er ist der Meister an der Geige, weltweit fasziniert er Fans und (Nicht-)Klassik-Kenner mit seinem Spiel auf der Violine. Seine Liebe zu Deutschland - riesengroß, er spricht perfekt Deutsch, hat aber auch eine große Affinität zur Musik der Neuen Welt. Während der Pandemie hat er immer wieder gezeigt, dass sein Talent nicht nur ein musikalisches, sondern auch ein soziales ist. Millionen Menschen erreichte er mit seinen Wohnzimmer-Konzerten und ist nun endlich wieder live zu erleben - in Hamburg mit dem Zürcher Kammerorchester und einem massentauglichen und wunderschönem Programm, das von Bernstein bis Copland reicht und damit den magischen Klang der Neuen Welt auf tolle Weise präsentiert.

Weitere Themen:

- Kriminalitätsstatistik wird vorgestellt
- Vor dem Spiel: HSV gegen 1. FC Heidenheim
- Hamburg Tipps

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Heidi von Stein
Arne Siebert
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Dina Hille