Hamburg Journal

Mittwoch, 15. Dezember 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 16. Dezember 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Donnerstag, 16. Dezember 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

3G-Kontrollen im HVV

Wer Bus, Bahn und Fähren des HVV nutzen möchte, muss seit Ende November den Nachweis erbringen, geimpft, genesen oder getestet zu sein (Test-Nachweis nicht älter als 24 Stunden). Die Nicht-Einhaltung stellt nach Infektionsschutzgesetz eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld belegt werden kann. Zum Schutz der Fahrgäste soll eine Vertragsstrafe von 80 Euro erhoben werden, wenn Fahrgäste in Bussen und Bahnen des HVV keinen 3G-Nachweis erbringen können. Damit ist Hamburg das bislang einzige Bundesland, das eine zusätzliche Vertragsstrafe einführt. Bei bisherigen Kontrollen der Hochbahn-Wache, der S-Bahnwache sowie Kontrolleurinnen und Kontrolleuren der VHH hielten sich rund 95 Prozent der Fahrgäste an die 3G-Regelung. Die Überprüfungen fanden in Form von Stichproben und Zugangskontrollen statt.

Weitere Informationen
Mitarbeiter der Hochbahn-Wache kontrollieren am U-Bahnhof Burgstraße die Einhaltung der 3G-Regeln in Bus und Bahn des Hamburger Verkehrs-Verbunds. © picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg: Verstöße gegen 3G-Regel in Bus und Bahn teurer

Der HVV kassiert nun zusätzlich eine Vertragsstrafe von 80 Euro, wenn die 3G-Regel in Bussen und Bahnen nicht eingehalten wird. (13.12.2021) mehr

Aufstand des Pflegepersonals im UKE

Was ist los im UKE? Mitten in der Corona-Krise spitzt sich ein Konflikt im Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf dramatisch zu: Pflegekräfte von den Intensivstationen sind nicht mehr bereit einzuspringen, wenn Kolleginnen oder Kollegen krank werden. Bedeutet: Von diesen Freitag bis Ende des Jahres wollen die Pflegekräfte quasi "Dienst nach Vorschrift" machen und an ihren freien Tagen nicht mehr einspringen, wenn es Engpässe gibt.

Weitere Informationen
Auf einer Intensivstation des UKE in Hamburg liegen Schutzhandschuhe, Desinkfetionsmittel und Schläuche eines Beatmungsgerätes auf einem Tisch. © picture alliance/dpa/dpa/Pool Foto: Axel Heimken

UKE: Pflegekräfte auf Intensivstationen wollen nicht mehr einspringen

"Wir brauchen eine Entlastung!": Intensivpflegekräfte des UKE in Hamburg sind nicht mehr bereit einzuspringen, wenn Kollegen krank werden. mehr

Die Söhne feiern Weihnachten im Winterhuder Fährhaus

Die Söhne Hamburgs - das sind Stefan Gwildis, Joja Wendt und Rolf Claussen. Die Musiker kennen und schätzen sich schon seit Jahren und das merkt man ihren Konzerten auch an. Mit vertrautem Humor, Charme und coolen Weihnachtsliedern führen die drei durch einen besinnlichen und heiteren Konzertabend mit Keksduft und Kerzenschein. Wie sie privat Weihnachten feiern und warum dieses Jahr für alle ein besonderes war, verraten sie im Interview.

Weitere Themen:

- Leid der Verschickungskinder
-Hamburgische Bürgerschaft
- Studenten-Wohnanlage nach Esther Bejarano benannt

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Gabriela Mirkovic
Nachrichtenmoderation
Ulf Ansorge

JETZT IM NDR FERNSEHEN

extra 3 22:00 bis 22:30 Uhr