Hamburg Journal

Samstag, 06. November 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 07. November 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Sonntag, 07. November 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

A7-Sperrung: Kommt es zum großen Stau?

Auf der Autobahn A7 in Hamburg gibt es die nächste Sperrung: Autofahrerinnen und Autofahrer müssen sich bis Montag auf Einschränkungen gefasst machen, weil am Tunnel Schnelsen gearbeitet wird. Betroffen ist der 3,5 Kilometer lange Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Eidelstedt und Schnelsen-Nord, wie die Autobahn Nord GmbH mitteilte. Grund für die 55-stündige Vollsperrung ist das Aufschalten einer neuen Software für den Betrieb des Tunnels Schnelsen. Außerdem wird das Bauwerk dabei gewartet. Die Sperrung beginnt um 22 Uhr und dauert bis Montag um 5 Uhr. Der innerstädtische Verkehr in Hamburg wird in beiden Richtungen über die Holsteiner Chaussee (B4) und Oldesloer Straße (B432) umgeleitet. Auch in Richtung Flughafen werden Staus erwartet. Das Hamburg Journal über die Verkehrslage rund um die A7-Sperrung.

Weitere Informationen
Lastwagen fahren durch den Lärmschutztunnel in Hamburg-Schnelsen. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

A7 in Hamburg nach Wochenendsperrung wieder frei

Die Sperrung der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Eidelstedt und Schnelsen-Nord wurde früher aufgehoben als geplant. mehr

25 Jahre Mitternachtsbus: Hilfe für Menschen in Not

Am 06.11.1996 war er zum ersten Mal unterwegs: Der Mitternachtsbus der Diakonie. Das Hamburg Journal blickt zurück auf die Anfangstage, spricht mit denen, die damals schon dabei waren und begleitet den Bus auf einer Fahrt durchs nächtliche Hamburg. Denn heute wie vor 25 Jahren gibt es jede Nacht Hunderte Menschen, die Hilfe brauchen. Sei es ein Gespräch, eine Tasse Tee oder akute medizinische Versorgung.

Ist Strom tanken in Hamburg zu teuer?

Wer in Hamburg spontan sein Elektroauto laden möchte, wird richtig abkassiert. Im Vergleich zu anderen Städten ist die Hansestadt denkbar teuer. Vor allem für Kundinnen und Kunden ohne festen Vertrag. Dabei ist die Mehrheit der Ladesäulen in der Hand von Hamburg Energy, also der Stadt selbst. Und im nächsten Jahr könnte es noch teurer werden, denn dann soll noch ein Nutzungsentgelt für die Infrastruktur dazukommen. Das Hamburg Journal spricht mit Hamburg Energy, der Konkurrenz und der Behörde, wie die Elektrooffensive in Hamburg weitergehen soll.

Weitere Themen:

- Parteitag: SPD beschließt Doppelspitze
- Cornelia Schmidt-Hoffmann - neue Bezirksamtsleiterin Bergedorf
- Programm: India Week in Hamburg

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Clarissa Ahlers-Herzog
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Merlin van Rissenbeck